Thrombosen durch langes Sitzen

Gymnastik an Bord

18.08.2003
Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Bewegung ist die beste Medizin gegen Thrombosen. Gymnastik lockert die Muskeln auf und bringt den Kreislauf auf Trab. Die folgenden Übungen funktionieren auch im Flugzeugsessel.

Inhalt

FÜR FÜSSE UND BEINE

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Durchblutung fördern – Kreislauf anregen

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Heben Sie die Fußspitzen ab und stellen Sie die Füße auf die Fersen. Rollen Sie über den Ballen auf die Zehenspitzen und wieder zurück auf die Fersen. Ruhig und gleichmäßig. Ohne Druck. 30 Durchgänge.

Fuß- und Kniegelenke aktivieren

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Schieben Sie einen Fuß mit aufgesetzter Fußsohle so weit wie möglich vor, dann wieder an den Sitz heranziehen. Langsam und gleichmäßig. 30 Durchgänge.

Sprunggelenke aktivieren

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Heben Sie die Füße leicht an, so dass sie auf den Fersen stehen. Nun schaukeln Sie mit den Fußspitzen: Drehen Sie dazu die Fußinnenränder in die Mitte nach oben. Kehren Sie die Bewegung um, und ziehen Sie die Fußaußenränder ganz weit nach außen. 30 Durchgänge.

Spannen und Entspannen

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Stellen Sie die Füße fest auf den Boden. Spannen Sie die Muskeln an, ohne die Beine zu bewegen. Der linke Fuß drückt gegen einen imaginären Widerstand hinter der Ferse, der rechte Fuß drückt nach vorn. Halten Sie die Spannung für fünf Sekunden. Dabei ruhig weiter atmen. Locker lassen. Dann umkehren: Der linke Fuß drückt nach vorn, der rechte nach hinten. Je 15 Durchgänge.

FÜR SCHULTERN UND ARME

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Hals- und Schultermuskeln lockern

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Kreisen Sie mit beiden Schultern zehnmal nach vorn. Dann zehnmal nach hinten.

Entspannung fördern

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Strecken Sie beide Arme nach vorn und heben Sie die Fingerspitzen an. Die Handflächen zeigen nach vorn. Spannen Sie Arme und Hände an, so als würden Sie einen imaginären Widerstand wegdrücken. Halten Sie die Spannung fünf Sekunden. Atmen Sie ruhig weiter. Locker lassen. 10 Durchgänge.

Arm- und Schultermuskeln dehnen

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Legen Sie die rechte Hand in den Nacken und schieben Sie sie langsam auf den Rücken zwischen die Schulterblätter. Danach die linke Hand. Jede Seite 5-mal.

Spannen und Entspannen I

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Legen Sie die Handrücken auf die Innenseite der Oberschenkel. Heben Sie das Brustbein an, senken Sie die Schultern und drücken Sie das Kinn nach hinten. Jetzt drücken Sie mit den Handrücken kräftig gegen die Oberschenkel. Die Oberschenkel drücken dagegen. Halten Sie die Spannung fünf Sekunden. Atmen Sie ruhig weiter. Locker lassen. 5 Durchgänge.

Spannen und Entspannen II

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Variation der vorherigen Übung. Legen Sie die Handrücken auf die Außenseiten der Oberschenkel. Heben Sie das Brustbein an, senken Sie die Schultern und drücken Sie das Kinn nach hinten. Jetzt drücken Sie mit den Handflächen kräftig gegen die Oberschenkel. Die Oberschenkel drücken dagegen. Halten Sie die Spannung fünf Sekunden. Atmen Sie ruhig weiter. Locker lassen. 5 Durchgänge. Beide Übungen aktivieren die Muskeln in Armen, Schultern und Beinen.

FÜR WIRBELSÄULE UND NACKEN

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Gesunde Sitzhaltung fördern

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Rutschen Sie auf dem Sitz etwas nach vorn. Kippen Sie das Becken langsam nach vorn, und machen Sie ein Hohlkreuz. Dann kippen Sie das Becken langsam nach hinten und machen einen runden Rücken. 15 Durchgänge.

Wirbelsäule lockern

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Gerade sitzen, Arme vor dem Körper verschränken und das Brustbein anheben. Nun heben Sie im Wechsel die rechte und linke Gesäßhälfte etwas an. 15 Durchgänge.

Halsmuskeln dehnen

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Gerade sitzen, den Kopf aufrecht halten. Ziehen Sie das Kinn leicht nach unten und drücken Sie den Kopf nach hinten gegen einen imaginären Widerstand. Fünf Sekunden halten. dabei ruhig weiter atmen. Locker lassen. 15 Durchgänge. Diese Übung bringt die Wirbelsäule in ihre natürliche, s-förmige Krümmung.

Halswirbel lockern

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Gerade sitzen, den Kopf aufrecht halten. Drehen Sie den Kopf weit nach rechts, und blicken Sie über die Schulter nach hinten. Dann nach links drehen und über die Schulter blicken. 10 Durchgänge. Die Übung hilft gegen Verspannungen der Hals- und Schultermuskeln.

Hals- und Schultermuskeln lockern

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Neigen Sie den Kopf mit dem rechten Ohr zur Schulter. Ziehen Sie die linke Schulter gleichzeitig nach unten, bis Sie eine Dehnung in der seitlichen Nackenmuskulatur spüren. 15 Sekunden halten. Dabei ruhig weiter atmen. Locker lassen. Dann umgekehrt: Linkes Ohr zur Schulter, rechte Schulter senken. Jeweils 5 Durchgänge.

Alle Muskeln aktivieren

Thrombosen durch langes Sitzen - Bewegung schützt

Lehnen Sie sich mit geradem Rücken und aufrechtem Kopf an die Rückenlehne. Legen Sie die Ellbogen seitlich an den Körper und ballen Sie die Hände zur Faust. Drücken Sie jetzt mit Ellbogen und Hinterkopf kräftig gegen die Rückenlehne. Fünf Sekunden halten. Dabei ruhig weiter atmen. Locker lassen. 10 Durchgänge. Bei dieser Übung wird der ganze Körper angespannt. Die Bewegung ist minimal.

  • Mehr zum Thema

    Valette, Maxim und Co Erhöhtes Thrombose-Risiko bei Pillen mit Dieno­gest

    - Das Arznei­mittel­unternehmen Jenapharm, Hersteller von hormonellen Verhütungs­mitteln, informiert über neue Erkennt­nisse zu Neben­wirkungen von Kombi-Pillen mit dem...

    Impfungen gegen Corona Das müssen Sie jetzt wissen

    - Die Impf­kommis­sion empfiehlt Impfungen gegen Covid-19 jetzt für alle 12- bis 17-Jährigen. Und ab Herbst könnte eine dritte Spritze kommen. Alle Infos zur Corona-Impfung.

    Medikamente im Test Schwierige Blut­gerinnungs­kontrolle – neue Anti­koagulanzien richtig hand­haben

    - Wer einen „Blut­verdünner“ einnimmt, der muss auch regel­mäßig die Blutgerinnung messen. So war es jahre­lang die Regel. Neue Mittel in Tablettenform sollten dies ändern....