Thrombose Je größer, desto höher das Risiko

25.10.2017

Hoch­gewachsene haben offen­bar ein erhöhtes Thrombose-Risiko, schreiben Forscher im Fach­blatt Circulation: Cardiovascular Genetics. Sie haben Daten von mehr als 2,5 Millionen Schweden ausgewertet. Demnach steigt bei Männern wie Frauen mit zunehmender Körpergröße die Gefahr, dass sich Blut­gerinnsel bilden und Gefäße verschließen. Die Forscher vermuten, dass längere Beinvenen mehr Fläche zur Entstehung der Krankheit bieten. Auch die Schwer­kraft könne eine Rolle spielen. Zu den Warnzeichen einer Thrombose zählen Schwel­lungen an Fußknöchel oder Bein, rötliche oder bläuliche Verfärbungen oder Schmerzen in Wade oder Bein. Bei solchen Symptomen sollten Betroffene schnell zum Arzt gehen.

25.10.2017
  • Mehr zum Thema

    Medikamente im Test Thrombose­vorbeugung: Wie Sie den INR-Wert selbst bestimmen

    - Wer Thrombosen vorbeugen muss, bekommt häufig Medikamente mit Cumarinen wie Phen­procoumon und Warfarin verschrieben. Dann muss die Gerinnungs­fähig­keit des Blutes...

    Medikamente im Test Schwierige Blut­gerinnungs­kontrolle – neue Anti­koagulanzien richtig hand­haben

    - Wer einen „Blut­verdünner“ einnimmt, der muss auch regel­mäßig die Blutgerinnung messen. So war es jahre­lang die Regel. Neue Mittel in Tablettenform sollten dies ändern....

    E-Zigarette Ist Dampfen weniger gefähr­lich als Rauchen?

    - Die einen preisen das Dampfen als harmlose Alternative zum Rauchen. Die anderen warnen vor unbe­kannten Gesund­heits­gefahren der E-Ziga­retten. Fakt ist: E-Ziga­retten...