Hoch­gewachsene haben offen­bar ein erhöhtes Thrombose-Risiko, schreiben Forscher im Fach­blatt Circulation: Cardiovascular Genetics. Sie haben Daten von mehr als 2,5 Millionen Schweden ausgewertet. Demnach steigt bei Männern wie Frauen mit zunehmender Körpergröße die Gefahr, dass sich Blut­gerinnsel bilden und Gefäße verschließen. Die Forscher vermuten, dass längere Beinvenen mehr Fläche zur Entstehung der Krankheit bieten. Auch die Schwer­kraft könne eine Rolle spielen. Zu den Warnzeichen einer Thrombose zählen Schwel­lungen an Fußknöchel oder Bein, rötliche oder bläuliche Verfärbungen oder Schmerzen in Wade oder Bein. Bei solchen Symptomen sollten Betroffene schnell zum Arzt gehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.