Anleger der geschlossenen Fonds CTI 20, CTI Vario D, CTI 5D und CTI 9D von ThomasLloyd sollten bis 5. Februar 2021 kund­tun, ob sie weiter Ausschüttungen haben wollen. Sie müssten mit weniger Gesamt­rendite rechnen als Anleger, die verzichten, teilte ThomasLloyd mit. Formal muss die Änderung noch beschlossen werden.

Ist das Geld knapp? Es gebe „keine Liquiditäts­probleme“, betonte ThomasLloyd gegen­über Finanztest. Ausschüttungen für 2020 würden nachgeholt.

Die Fonds haben stille Beteiligungen an der ThomasLloyd Cleantech Infra­structure Holding GmbH. Sie spaltete Ende 2020 einen Teil ab und über­trug ihn der neu gegründeten ThomasLloyd Sustainable Infra­structure Income Holding GmbH, Langen, eine laut ThomasLloyd „präventive Maßnahme“ mit allenfalls marginalen Folgen für Anleger. Erstaunlich. CTI 5D, CTI 9D, CTI Vario D und ThomasLloyd-Anleihen stehen auf unserer Warnliste Geldanlage.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.