ThomasLloyd Merkwürdige Aktion

Anleger der geschlossenen Fonds CTI 20, CTI Vario D, CTI 5D und CTI 9D von ThomasLloyd sollten bis 5. Februar 2021 kund­tun, ob sie weiter Ausschüttungen haben wollen. Sie müssten mit weniger Gesamt­rendite rechnen als Anleger, die verzichten, teilte ThomasLloyd mit. Formal muss die Änderung noch beschlossen werden.

Ist das Geld knapp? Es gebe „keine Liquiditäts­probleme“, betonte ThomasLloyd gegen­über Finanztest. Ausschüttungen für 2020 würden nachgeholt.

Die Fonds haben stille Beteiligungen an der ThomasLloyd Cleantech Infra­structure Holding GmbH. Sie spaltete Ende 2020 einen Teil ab und über­trug ihn der neu gegründeten ThomasLloyd Sustainable Infra­structure Income Holding GmbH, Langen, eine laut ThomasLloyd „präventive Maßnahme“ mit allenfalls marginalen Folgen für Anleger. Erstaunlich. CTI 5D, CTI 9D, CTI Vario D und ThomasLloyd-Anleihen stehen auf unserer Warnliste Geldanlage.

Mehr zum Thema

  • ThomasLloyd-Anleihen Risiko Philippinen

    - Fünf Unter­nehmens­anleihen bietet die ThomasLloyd Cleantech Infra­structure (Liechten­stein) AG aus Liechten­stein Privat­anlegern an. Sie gehört der deutschen...

  • Green City AG Anbieter Erneuer­barer Energien ist pleite

    - Die Green City AG hat wegen drohender Zahlungs­unfähigkeit beim Amts­gericht München die Eröff­nung eines Insolvenz­verfahrens beantragt. Anleger fürchten um ihr Geld.

  • Inflation Starker Preis­anstieg im 2. Halb­jahr

    - Die Inflation dürfte weiter anziehen, vermutet Stephan Kühnlenz. Im Interview erläutert der Finanztest-Experte, was das für die Geld­anlage bedeutet.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.