Freie Fahrt: Train Simulator

Testsieger zum Verschenken Test

Train Simulator
Anbieter: Microsoft
Preis: etwa 62 Euro

Endlich einmal Lokführer sein. Das PC-Spiel „Train Simulator“ von Microsoft verwirklicht diesen Traum, zumindest am Computer. Es fesselt Modellbahner und Liebhaber von Dampfeisenbahnen durch seine Detailfülle. Vom Spieler verlangt es einen virtuellen Kampf mit der Technik. Die Simulation vermittelt ihm den Eindruck, als säße er in der Lok und könne sie mit ihren Hebeln und Schaltern selbst fahren. Der Führerstand ist lebensecht, das Fahrgeräusch ebenso. „Reale“ Landschaften ziehen vorbei, übles Wetter und Baustellen müssen bewältigt werden. 9 000 Bahnkilometer und Zusatzpakete, auch mit deutschen Strecken,sorgen für Abwechslung. Ein Rechner mit 1 Gigahertz Prozessortakt oder mehr ist empfehlenswert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4482 Nutzer finden das hilfreich.