So haben wir getestet

Im Test. Im Mai 2018 haben wir fünf Internetportale getestet, die die auto­matische Erstellung von Einzel- und gemeinschaftlichen Testamenten anbieten.
Wir haben drei Fälle von Beispiel­kunden mit unterschiedlichen Schwer­punkten auf allen fünf Portalen einge­geben.
Die Erstellung wurde dokumentiert, die Testamente gesichert.

Erstell­prozess (70 %)

Ausschlag­gebend für die Bewertung des Erstell­prozesses waren die folgenden Punkte:

Eingabemöglich­keit. Kann der Kunde im Erstell­prozess alle für ihn relevanten Angaben machen?

Fehler­erkennung. Werden falsche Vorstel­lungen des Nutzers durch Hinweise korrigiert?

Juristische Bewertung. Sind die Fragen und Erläuterungen im Erstell­prozess aus juristischer Sicht relevant?

Verständlich­keit. Sind die Fragen und Hinweis­texte formal verständlich?

Funk­tionalität. Gibt es bestimmte Funk­tionen, zum Beispiel eine Dokumenten­vorschau?

Kunden­information (15 %)

Wir bewerteten Informationen, die Kunden auf der Webseite erhalten – etwa ob der Anbieter über Haftungs­fragen und Preise informiert.

Trans­parenz (15 %)

Wir bewerteten, ob der Anbieter darüber aufklärt, inwiefern er Rechts­beratung anbietet, und ob er darüber informiert, für wen ein Onlinetestament geeignet ist.

Mängel im Testament

Ein Jurist prüfte unter anderem, ob die erstellten Testamente eindeutig formuliert und Kundenwünsche, soweit bekannt, voll­ständig umge­setzt werden.

Mängel in den AGB und in der Daten­schutz­erklärung

Ein Jurist prüfte allgemeine Geschäfts­bedingungen (AGB) und Daten­schutz­erklärungen auf unwirk­same Klauseln.

Daten­sicherheit und Daten­schutz

Wir prüften zum Beispiel, welche Tracking-Tools und Dritt­dienste verwendet werden und ob die Webserver ausreichend gegen Angriffe von außen geschützt sind.

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Mängel verstärkt auf das Finanztest-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind mit einem Stern­chen*) gekenn­zeichnet.

Bei deutlichen und sehr deutlichen Mängeln im Testament konnte das Finanztest-Qualitäts­urteil nicht besser als Mangelhaft (4,6) sein, ebenso, wenn kein Testament erstellt wurde.

Jetzt freischalten

TestTestament20.08.2018
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 4 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 31 Nutzer finden das hilfreich.