WLan für die Stereo­anlage Test

HiFi-Anlage vernetzen. Smartphone, Notebook und andere Geräte im Netz­werk senden Musik per WLan-Funk an den WLan-Empfänger. Der leitet sie per Kabel an den Verstärker der Stereo­anlage weiter. So klingt Musik aus dem Netz­werk brillant im Wohn­zimmer.

Ausgerüstet mit einem WLan-Empfänger wird die alte Stereo­anlage ein Teil des Heimnetz­werks. Dann können Musikfans aus vielen unterschiedlichen modernen Quellen Musik zuspielen – vom Smartphone, dem Streaming­dienst oder der Netz­werk­fest­platte. Die Stiftung Warentest hat 12 WLan-Empfänger getestet. Nicht alle über­zeugen.

Kompletten Artikel freischalten

TestWLan für die Stereo­anlagetest 08/2017
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Enorme Preis­unterschiede bei WLan-Empfängern

WLan-Empfänger sind für alle interes­sant, die ihren alten Verstärker nicht komplett austauschen aber modernisieren wollen. Billiger als ein neuer Verstärker mit Netzwerkfunktionen wird das allerdings nicht unbe­dingt. Die Stiftung Warentest hat sowohl recht teure Netz­werk­spieler mit Preisen um die 400 Euro untersucht, als auch WLan-Konnektoren die schon bei 39 Euro losgehen aber durch­aus auch fast 400 Euro kosten können. Wer über­wiegend vom Smartphone Musik hört und nicht viele verschiedene Musikquellen nutzt, hat es mit einem Bluetooth-Empfänger einfacher und gibt weniger Geld aus.

Netz­werk­spieler oder Konnektor?

WLan-Empfänger gibt es in zwei verschiedenen Bauformen, als Netz­werk­spieler und als WLan-Konnektoren.

Netz­werk­spieler. Sie sehen aus wie die klassische HiFi-Komponente die alle kennen, die ihre Anlage aus CD-Spieler, Kassetten­deck, Tuner und Verstärker zusammen­gebaut haben. Wer ein weiteres Gerät in passender Optik ergänzen will, entscheidet sich für den Netz­werk­spieler. Die Geräte haben im Gegen­satz zu den kleineren WLan-Konnektoren einen Vorteil: Sie lassen sich dank Display und Fernbedienung auch ohne Smartphone oder Tablet steuern.

WLan-Konnektoren. Sie lassen sich nicht ohne Smartphone oder Tablet steuern. Dafür sind sie zum Teil deutlich güns­tiger zu haben und lassen sich ganz gut verstecken, so dass sie im HiFi-Regal nicht zusätzlich auftragen.

Vier Netz­werk­spieler und acht WLan-Konnektoren im Test

Wir haben vier Netz­werk­spieler und acht WLan-Konnektoren getestet, die mit dem Analog­eingang eines Verstärkers oder mit Aktivboxen verbunden werden können. Darunter Geräte von Denon, Marantz, Onkyo, Pioneer, Yamaha aber auch von Teufel, Bose, Sonos und Google.

Stereo­anlage vernetzen – alle Tests und Tipps

Die Stiftung Warentest hat alle Test­ergeb­nisse, die Sie brauchen! Mit güns­tigen Bluetooth-Adaptern verbinden Sie Smartphone oder Tablet einfach mit der Stereo­anlage. Vielfältiger bringen WLan-Empfänger die alte Anlage ins Netz­werk. Netz­werk­fähige Receiver ersetzen den alten Verstärker und fungieren als Multimediazentrale – teils sogar als Heim­kino­anlage ausbaubar. Funk­laut­sprecher schließ­lich verteilen die Musik drahtlos – in allen Räumen.

Über­blick Stereoanlage vernetzen Der Einstieg in alle Tests zum Thema
Test Bluetooth-Empfänger Günstig von Handy oder Laptop auf die Anlage streamen
Test Netzwerk-Receiver Verstärker mit allen Netz­werk­funk­tionen an Bord
Test WLan-Funklautsprecher Guter Klang – ohne störende Kabel
Test Audio-Tests im Paket Unsere aktuellen Audio-Tests im Paket als PDF-Download
FAQ Funklautsprecher Alles was Sie über die Drahtloslaut­sprecher wissen müssen
Glossar Modernes Musikhören Alle Fach­begriffe einfach erklärt
Kurz erklärt So geht Multiroom Die Musik auf viele Räume verteilen

Jetzt freischalten

TestWLan für die Stereo­anlagetest 08/2017
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 40 Nutzer finden das hilfreich.