Tulpen­zwiebeln im Test Diese gefüllten Tulpen blühen besonders schön

2
Tulpen­zwiebeln im Test - Diese gefüllten Tulpen blühen besonders schön
Palmyra. Diese Tulpen­art blühte im Test schon ab Ende März. © Shutterstock

Herbst­zeit ist Pflanz­zeit bei Tulpen­zwiebeln. Die britischen Tester von Which haben untersucht, welche Sorten viele Blüten bringen und schöne Farben hervorbringen.

Die britische Part­ner­organisation Which hat ihre Test­felder mit 18 Sorten gefüllter Tulpen bestückt. Sie prüften, wie lang und schön die Edeltulpen blühen und wie gut sie Wind und Wetter standhielten. Außerdem testeten sie, wie viele Tulpen auch im zweiten Jahr nach dem Stecken noch auswuchsen. Strohmulch auf den Beeten hielt die Schne­cken im Zaum. Um den Knollen fürs Über­wintern Kraft zu geben, schnitten die Tester nach der Blüte die Samen­stände ab.

Vier Sorten liegen gleich­auf vorne

Es gab mehrere Testsieger. Die Sorte Palmyra blühte schon ab Ende März sieben Wochen lang, auf 40 Zenti­meter hohen Stängeln. Die samtig-purpurnen Blumen trieben im ersten Jahr munter aus jeder Zwiebel. Im zweiten Früh­jahr zeigten sich noch 9 Tulpenköpfe aus 20 Zwiebeln. Secret Perfume bestach durch feinen Duft und breite gelbe Blüten auf eher kurzen Stielen – und eignet sich damit auch gut für Töpfe auf Terrasse oder Balkon. Dort käme dann auch ihr rosen­artiger Duft zur Geltung. Im zweiten Jahr allerdings trieb sie nur schwach und ungleich­mäßig wieder aus.

Blue Diamond blüht nicht nur einen Sommer

Tulpen­zwiebeln im Test - Diese gefüllten Tulpen blühen besonders schön
Sieger-Tulpen. Secret Perfume und Blue Diamond. © Shutterstock, Flora Press Visions (M)

Die Sorte Blue Diamond beein­druckte nicht nur mit ihren blau-violetten Blütenblättern (Durch­messer: 10 Zenti­meter) auf langen Stielen. Ihre Zwiebeln trieben auch im zweiten Jahr noch gut aus, 20 von 30 Zwiebeln kamen wieder und zeigten ihre blaue Pracht.

Orange Prinzessin schwächelt im zweiten Jahr etwas

Vierte im Sieger­strauß war die Orange Princess. Wie der Name schon sagt hat sie orange Blüten, die unten am Ansatz noch ins Blaue übergehen. Im ersten Jahr trieben hier 48 Tulpen aus 30 Zwiebeln, auf einem mittel­hohen Stiel. Im zweiten Jahr hingegen kam nicht mal aus der Hälfte der Zwiebeln eine Blüte hervor. Sie bleibt trotzdem unter den Kauf­empfehlungen, weil sie Regen und starke Winde unbe­schadet über­stand.

Tipp: Beste Steck­zeit ist November, also jetzt Zwiebeln besorgen. Steck­tiefe: etwa dreimal so tief wie der Durch­messer der Tulpen­zwiebel. Wie Sie Aussaat, Pflanzen und Ernte im Garten richtig timen, verrät unser Ratgeber Gärtnern nebenbei. 224 Seiten kosten 16,90 Euro (Buch) beziehungs­weise 13,99 Euro (E-Book/PDF).

2

Mehr zum Thema

  • Strauchrosen im Test Manche blühen das halbe Jahr über

    - Der Herbst ist eine gute Zeit, um Strauchrosen zu pflanzen. Mit blanken Wurzeln statt im Topf sind sie billiger. Britische Warentester haben kürzlich 22 Sorten geprüft.

  • Fleder­mauskästen im Test Praktische Modelle für den Garten

    - Britische Tester haben Fleder­mauskästen geprüft. Der Testsieger kostet nur 15 Euro und ist auch bei uns zu haben. Nist­kästen lassen sich aber auch in Eigen­regie basteln.

  • Vermeid­bare Schad­stoffe in Garten­pflanzen Blumen für Bienen und Falter

    - Studien zeigen: Gekaufte Pflanzen sind mit Pestiziden belastet, Blüh­mischungen oft unge­eignet. Wer ein paar Tipps beherzigt, kommt trotzdem zu einem artenreichen Garten.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 17.10.2022 um 09:21 Uhr
Tulpenzwiebelsuche

@GeorgetheSecond: Die Tulpenwiebel Palmyra ist beispielsweise online erhältlich.

GeorgetheSecond am 16.10.2022 um 12:08 Uhr
Quo Findus?

Ein Blumenfachgeschäft, zwei Baumärkte, zwei Gartenfachmärkte.
Ausbeute: Null🌹
Vielleicht in GB?