Tür­schlösser

Einblick in die verwirrende Welt der Kenn­zeichnung

25.10.2017

Für Schließ­zylinder gibt es viele Normen und Kenn­zeichnungen. Woran Sie den Bohr- und Zieh­schutz am ehesten erkennen können:

Tür­schlösser Testergebnisse für 12 Schließ­zylinder 11/2017

Anzeigen
Inhalt
Tür­schlösser - Welche Schließ­zylinder Atta­cken sehr gut über­stehen
VdS-Kenn­zeichnung. Auf dem Zylinder steht die Klasse VdS BZ+. © Stiftung Warentest

VdS. Das Zertifikat „Vertrauen durch Sicherheit“ (VdS) des Gesamt­verbands der deutschen Versicherungs­wirt­schaft gibt die Sicherheit in den VdS-Klassen A bis C an. Ein Z codiert zusätzlichen Zieh­schutz. Drei Minuten Bohr- und Zieh­schutz erfüllt die Klasse AZ. Die Klassen B und C erfüllen noch höhere Anforderungen. Der VdS ordnet die Sicher­heits­klassen einem Drei-Sterne-System zu. Zwei Sterne entsprechen der Klasse A, drei Sterne den Klassen B und C. Nur bei drei der zwölf geprüften Zylinder gaben Anbieter ein VdS-Zertifikat an.

Tür­schlösser - Welche Schließ­zylinder Atta­cken sehr gut über­stehen
Din EN 1303. Stelle 8 codiert den Angriffs­widerstand. 0 heißt: nicht robust. © Stiftung Warentest

Europäische Norm Din EN 1303. Die Norm legt einen acht­stel­ligen Code fest, bei dem jede Stelle ein tech­nisches Merkmal verschlüsselt. Wichtig ist die Angriffs­widerstands­klasse. Sie steht an achter und letzter Stelle und kenn­zeichnet auch den Bohr- und Zieh­schutz. Erhöhten Schutz signalisiert ein Schließ­zylinder, der an der achten Stelle den Buch­staben D trägt. An siebter Stelle steht eine Nummer für die Verschluss­sicherheit. Sie setzt sich aus der Zahl der Schließ­varianten sowie der Stifte im Zylinder zusammen. Empfehlens­wert sind die Ziffern 4, 5 oder 6 an siebter Stelle.

Tür­schlösser - Welche Schließ­zylinder Atta­cken sehr gut über­stehen
Din EN 1627. Widerstands­fähiges Schloss für widerstands­fähige Tür. © Stiftung Warentest

Europäische Norm Din EN 1627. Diese Norm legt für einbruchhemmende Bauprodukte Widerstands­klassen fest (RC, Resistance Class). Für Türen und Fenster empfehlen wir RC2 oder RC3. Für den Kauf eines Schließ­zylinders bietet sie indirekt eine gute Orientierung. Hersteller könnten beispiels­weise angeben: „Für Türen mit RC2 oder RC3 geeignet“.

Tür­schlösser Testergebnisse für 12 Schließ­zylinder 11/2017

Anzeigen

Nationale Norm Din 18252. Sie kenn­zeichnet zwei Widerstands­klassen. Da sie derzeit über­arbeitet wird, hilft sie bei der Auswahl wenig weiter.

  • Mehr zum Thema

    Einbruch­schutz Tür- und Fens­tersicherungen im Test

    - Die Stiftung Warentest hat 19 Nach­rüstsicherungen für Wohnungs­türen, Fenster, Terrassen- und Balkontüren geprüft, darunter Produkte von Abus, Burg-Wächter und Ikon...

    Schlüssel­dienste im Test Pfusch, Abzocke – und ein naheliegender Geheimtipp

    - Schlüssel­dienste versprechen Hilfe. Doch wer im Internet sucht, landet oft bei Abzo­ckern. Wir zeigen, wie Sie schnell an einen seriösen Schlüssel­dienst kommen.

    Smarte Tür­schlösser im Test Nicht alle sind sicher

    - Smarte Tür­schlösser machen das Leben leichter. Haus- oder Wohnungs­tür lassen sich per App, Smartphone, Finger­abdruck oder Sprach­assistent öffnen. Kein lästiges...