Sound­bars im Test

Heft­artikel als PDF

69

Sound­bars im Test Testergebnisse für 106 Soundbars und Soundplates

Inhalt

Sound­bars im Test Testergebnisse für 106 Soundbars und Soundplates

69

Mehr zum Thema

  • Raum­klang bei Fernsehern Schafft ein TV allein Kino-Atmosphäre?

    - Fernseher mit Raum­klang – damit werben einige Anbieter von TV-Geräten. Ob Kino-Atmosphäre ohne Zusatz­boxen möglich ist, zeigt unser Schnell­test.

  • TV-Anschlüsse Die 7 wichtigsten Anschlüsse am Fernseher

    - Auf der Rück­seite eines Fernsehers tummeln sich zahlreiche Buchsen. Doch welche TV-Anschlüsse haben welchen Nutzen? Eine Über­sicht der wichtigsten Ein- und Ausgänge.

  • Video-Streaming mit Smart-TV Ältere Smart-TVs künftig ohne Netflix

    - „Aufgrund tech­nischer Einschränkungen wird Netflix ab dem 1. Dezember 2019 auf diesem Gerät nicht mehr verfügbar sein.“ Wer diese Meldung auf seinem Smart-TV sieht, muss...

69 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Thorsten.Maverick am 22.08.2022 um 13:07 Uhr
Kontozwang?

Bei Sonos braucht man z. B. für die Lautsprechersysteme ein Online Konto. Wie sieht das bei den hier getesteten Systemen aus? Warum werden nicht endlich alles Geräte mit Kontozwang abgewertet?

bplayed am 08.08.2022 um 21:16 Uhr
fragwürdiges Testfeld

Manchmal kommen mir doch Zweifel an der Unabhängigkeit von SWT. Es hat den Anschein als wolle man gewisse Marken besonders positiv darstellen, während man andere abstrafen möchte. Anders kann ich mir nicht erklären, wie man auf die Idee kommen kann, eine 20kg schwere Nubert Soundplate mit einem Bruttovolumen von fast 50 Litern mit 3-4 Kilo schweren Soundbars von Sonos, Denon o. Canton zu vergleichen, die gerade mal auf ein Brutto Volumen von knapp 6 Litern kommen und nebenbei nur ungefähr die Hälfte kosten. Evtl. hat es damit zu tun, dass Nubert überhaupt keine Soundbar im Angebot hat! Ich möchte gar nicht bezweifeln, dass die Nubert Geräte besser klingen, aber sie haben in diesem Testfeld schlichtweg nichts verloren. In einem Autotest würde auch keiner auf die Idee kommen einen Audi Q7 mit einem Fiat 500 zu vergleichen. Ja, beides sind Autos, aber ansonsten verbindet sie nichts miteinander. Anstatt der Nubert Geräte hätte man lieber eine Teufel Soundbar ins Testfeld aufnehmen sollen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 12.07.2022 um 09:29 Uhr
Mit welchem Fernseher wurde getestet?

@ulrich.meyer: Die Zuspielung wird für alle Lautsprecher mit denselben hochwertigen Klangquellen getestet. Hierbei werden nicht Lautsprecher und Fernsehgeräte von gleichen oder verschiedenen Anbietern ausprobiert. Zur Übertragung per Kabel werden HDMI- oder TOShiba-LINK-Verbindungen genutzt.Für den Raumklangtest werden bei unseren Tests je nach Bedarf die Formate Dolby Atmos (sowohl TrueHD als auch Digital Plus), Dolby Digital oder DTS verwendet.

ulrich.meyer am 08.07.2022 um 18:12 Uhr
Mit welchem Fernseher wurde getestet?

Ich vermisste bei "So haben wir getestet" das Setup, insbesondere den Fernseher.
Die Samsung Q-Series Soundbars spielen z.B. zusammen und abgestimmt mit einem aktuellen Samsung-Fernseher anders als mit einem anderen Fabrikat.

ne_sa am 08.07.2022 um 09:50 Uhr
Keine kalten Messdaten?

Zwar ist dieser Test wahrscheinlich 5 mal besser als bei durchschnittlichen """Fachmagazinen""" der Audiobranche, ich bin aber dennoch überrascht, dass bei 5 Fachleuten und sogar den erwähnten Messungen keine Diagramme gezeigt werden. Frequenzverlauf, Verzerrung bei hohen Pegeln Gruppenlaufzeit - all das wäre spannend gewesen, relativ leicht zu messen und man hätte dem Leser damit gleich etwas beibringen können. Audio Technik wird leider noch von zu viel Voodoo beherrscht.