So peppen Sie den Ton auf

Antworten auf die Ihre Fragen rund um den Fernsehton

nach oben

Warum klingen moderne Flach­bild­fernseher so schwach?

Kräftige Bässe entstehen erst, wenn Laut­sprecher Luft in Wallung bringen. Dazu braucht es Raum, der in Flach­bild­fernsehern fehlt. Hier geht es zu unseren Tests von Fernsehern.

nach oben

Sound­bar oder Stereo­anlage? Und welche Alternativen gibt es zur Sound­bar?

Im Direkt­vergleich Sound­bar oder Stereo­anlage punktet die Stereo­anlage mit echtem Stereo­effekt. Ihre Laut­sprecherboxen lassen sich optimal auf den Hörplatz ausrichten, auch in größeren Zimmern. Ist die Stereo­anlage bereits im Haushalt vorhanden und steht sie der Nähe des Fernsehgeräts, lässt sich der TV-Ton per Stereo­anlage sehr preisgünstig aufpeppen. Das erforderliche Audio­kabel, das den Audio­eingang der Stereo­anlage mit dem Audio­ausgang des Fernsehers verbindet, kostet nur wenige Euro.

Noch mehr Kabel als eine Stereo­anlage hat eine Heim­kino­anlage. Mit 5.1 oder 7.1-Laut­sprechern bietet sie dafür aber auch vollen Raum­klang – anders als Sound­bars, die nur auf Dolby Atmos setzen. (Wenn Sie das Thema „Heim­kino und Sound“ vertiefen wollen – unser Buch Heimkino und Sound hilft).

Immerhin Stereo­sound bieten Bluetooth-Kopf­hörer. Sie schonen außerdem die Nach­barn. Gute und güns­tige Kopf­hörer finden Sie hier:

Bluetooth-Laut­sprecher sind eine güns­tige Alternative zu Sound­bars. Stereo­genuss bieten sie aber auch nicht. Der Grund: Fernseher können ihr Audio­signal nur an einen Bluetooth-Laut­sprecher gleich­zeitig funken. Prüf­ergeb­nisse finden Sie in der Test-Datenbank Kopfhörer.

nach oben

Was ist ein Subwoofer?

Eine separate Bass­box, die nur tiefe Frequenzen wieder­gibt. Die Sound­bar ist schlanker, wenn die großen Tieftöner im Subwoofer stecken. Da das menschliche Ohr ganz tiefe Frequenzen nicht orten kann, lässt sich ein Subwoofer im Raum verstecken. Beispiels­weise unter einem Tisch, wo er nicht stört.

nach oben

Sound­bar oder Sound­plate?

Das ist Geschmacks­sache. Die Sound­bar mit separatem Subwoofer ist besonders schlank und unauffäl­lig und zur Wandmontage geeignet. Die Sound­plate ist wuchtiger und braucht mehr Stand­fläche, Wandmontage ausgeschlossen. Vorteil: Einteilige Geräte ohne Subwoofer ersparen die separate Bass­box, das Wohn­zimmer bleibt aufgeräumt.

nach oben

Eignet sich jedes Fabrikat für jeden Fernseher?

Im Prinzip ja. Sound­system und Fernseher müssen nicht von einem Anbieter stammen. Achten Sie auf die Höhe der Sound­bar: Passt sie vor den Fernseher, ohne ins Bild zu ragen? Bei der Sound­plate zählt die Grund­fläche: Reicht der Platz auf Regal oder Sideboard? Passt der Standfuß Ihres Fernsehgeräts oben­drauf? Wenn nicht, muss die Sound­plate unter den Fernseher passen oder im Regalfach des Sideboards stehen.

Jetzt freischalten

TestSound­bars und Sound­plates im Test24.06.2020
3,00 €
Zugriff auf Testergebnisse für 52 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 208 Nutzer finden das hilfreich.