Bluetooth-Laut­sprecher im Test

So haben wir getestet

99

Bluetooth-Laut­sprecher im Test Testergebnisse für 83 Bluetooth-Laut­sprecher

Bluetooth-Laut­sprecher im Test

Die Stiftung Warentest testet Bluetooth-Laut­sprecher gemein­sam mit anderen unabhängigen europäischen Verbraucher­organisationen. Die Stiftung Warentest und die anderen Verbraucher­organisationen kaufen die Produkte anonym im Handel ein. Sie verwenden weder Presse­muster noch Prototypen.

Regel­mäßige Anpassungen der Test­methodik

Die Prüf­verfahren werden kontinuierlich weiter­entwickelt, um sie an die tech­nische Entwick­lung anzu­passen. Deshalb sind die Bluetooth-Boxen im Produktfinder nach verschiedenen Test­projekten sortiert. Ein solches Projekt umfasst jeweils alle Geräte, die nach demselben Prüf­programm getestet wurden. Die Noten von Boxen aus unterschiedlichen Test­projekten sind nicht direkt miteinander vergleich­bar. Nach­folgend finden Sie die Erläuterungen der aktuellen Prüfungen. Weiter unten erfahren Sie, wie sich die Test­methodik bei weiter zurück­liegenden Tests von der heutigen unterscheidet.

Preise

Unsere Daten­bank zeigt Onlinepreise ohne Versand­kosten. Die Preise ermittelt der Online­dienst idealo.de. Der Stand des Onlinepreises wird für jedes Produkt ange­zeigt. Außerdem ermittelt die Stiftung Warentest in regel­mäßigen Abständen den mitt­leren Laden­preis für noch erhältliche Laut­sprecher.

Ton: 70 %

Fünf Fachleute prüfen im Rahmen von Hörtests den Klang der Geräte, ohne sie dabei zu sehen. Sie spielen Sprach­aufnahmen ab sowie Musik aus verschiedenen Genres. Die Klangqualität bewerten sie unter anderem an Kriterien wie Wieder­gabe der höchsten und tiefsten Frequenzen, Ausgewogenheit des Klang­charakters, Rausch­freiheit. Zudem prüfen sie die Möglich­keiten der Klang­optimierung, etwa mithilfe von Klang­profilen oder Equalizer-Einstel­lungen. Durch tech­nische Messungen ermitteln sie unter anderem Schall­druck und Frequenz­bereiche.

Bluetooth-Laut­sprecher im Test - Bluetooth-Boxen mit sattem Sound und starkem Akku
Test ohne Stör­geräusche. Im schallarmen Raum klingt nur der Laut­sprecher. © Stiftung Warentest

Hand­habung: 20 %

Ein Experte und zwei geschulte Personen prüfen mitgelieferte und online verfügbare ­Gebrauchs­anleitungen und Informationen auf Voll­ständig­keit und Verständlich­keit. Sie beur­teilen außerdem, wie einfach die erst­malige Inbetrieb­nahme der Geräte ist. Beim Prüf­punkt Bedienen bewerten sie, wie gut die Steuerung funk­tioniert: am Gerät selbst sowie – falls vorhanden – per Fernbedienung und über die von den Geräteanbietern empfohlenen Apps. Sie beur­teilen weiterhin Ables­barkeit und Informations­tiefe der Anzeigen am Gerät sowie die Start­dauer beim Einschalten. Dafür stoppen sie die Zeit vom Moment des Einschaltens bis zum Start der Wieder­gabe.

Akku: 10 %

Beim Akku bewerten wir die Lauf­zeit nach einer voll­ständigen Aufladung bei Musik­wieder­gabe mit 80 dB(A) in einem Meter Entfernung. Wir prüfen und beur­teilen außerdem, wie lange es dauert, bis der Akku voll­ständig aufgeladen ist. Zusätzlich bewerten wir, ob der Lade­zustand des Geräts ange­zeigt wird.

Bluetooth-Laut­sprecher im Test Testergebnisse für 83 Bluetooth-Laut­sprecher

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Je schlechter das auslösende Urteil, desto ­stärker wirkt die jeweilige Abwertung auf das überge­ordnete Urteil.

Prüfungen vor 2022

Hier die wichtigsten Punkte, in denen sich vorherige Tests metho­disch vom aktuellen Prüf­programm unterscheiden:

  • Ton: Vor 2022 bewerteten wir die Aspekte Klang drinnen, Klang draußen, Klang­ver­änderung bei größerem Abstand sowie seitlicher Hörbereich separat und stellten Sie in der Tabelle getrennt dar. Zusammenfassende Einzel­urteile zum Klang und zur Klang­optimierung wurden vor 2022 nicht ange­zeigt. Die maximale Laut­stärke floss ebenfalls als einzelner Prüf­punkt in das Gruppen­urteil Ton ein. Dieser Punkt wird nun im Urteil Schall­druck und Frequenz­bereiche bewertet.
  • Hand­habung: Vor 2022 bewerteten wir die Eignung zum Trans­port und die Bluetooth-Reich­weite. Urteile zu Anzeigen und Start­dauer wurden nicht ange­zeigt.
  • Stabilität: Vor 2022 prüften wir die Stabilität der Produkte mit einem Fall­test und einem Tauchtest.

Bluetooth-Laut­sprecher im Test Testergebnisse für 83 Bluetooth-Laut­sprecher

99

Mehr zum Thema

  • Bluetooth-Kopf­hörer im Test Kopf­hörer mit gutem Sound und Akku

    - Der Bluetooth-Kopf­hörer-Test liefert Ergeb­nisse für 290 Bügel- und In-Ear-Kopf­hörer. Nicht alle klingen gut und über­zeugen bei der Akku­lauf­zeit.

  • WLan-Laut­sprecher im Test Satter Sound per Funk

    - WLan-Boxen können Musik aus vielen Quellen abspielen. Unser WLan-Laut­sprecher-Test zeigt, welche Boxen sehr gut klingen – und warum teuer nicht auto­matisch gut heißt.

  • Musik hören zu Hause So gestalten Sie Ihr Sound-Netz­werk

    - CD und Schall­platte war gestern. Heute kommt Musik vom Streamingdienst, von der Netzwerkfestplatte, vom Smartphone. Es gibt verschiedene Wege, sie von dort zum Gehör zu...

99 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Thorsten.Maverick am 31.08.2022 um 23:02 Uhr
Codecs und Bluetooth Profile?

In der Tabelle zum Test habe ich keine Hinwiese auf die unterstützen Bluetooth Profile und vor allem die Codecs gefunden. Apple Geräte nutzen meist AAC als Codec, und wenn der Lautsprecher und das Bluetooth Profil das unterstützen, braucht das Signal nicht umcodiert zu werden. Diese Informationen fehlen übrigens auch bei den Kopfhörer Tests. Es findet sich auch nichts dazu, ob man ein Online Konto braucht, um die Lautsprecher oder die Apps dafür zu benutzen.

Saimondo am 24.10.2021 um 18:43 Uhr
Verblindetes Testen wäre super!

Danke für den interessanten Test. Allerdings wäre es ziemlich wichtig, die akustische Qualität nur zu bewerten, während der Tester nicht sieht, welches Modell er vor Augen hat. Dies findet am besten mit mindestens zwei Durchgängen, um Abzubilden, wie viel Unsicherheit oft dabei ist (gerade auf "Experten", die gut bezahlt sind, lastet sonst ein Druck, irgendwas profimäßig ganz deutlich zu erkennen, was objektiv verbindet schon nicht mehr so deutlich ist). Entweder mit Sichtschutzbrille oder in einem dunklen Raum. Egal, was die Tester für Ausflüchte auch haben mögen, dies wäre wirklich essentiell!

Achim137 am 18.09.2021 um 08:05 Uhr
Testsieger Bose überzeugt nicht

Vor einigen Monaten habe ich mir den Testsieger Bose Soundlink Revolve+ II gekauft und bin etwas enttäuscht. Ich empfinde den Sound als zu dumpf, der Bass ist ziemlich stark, aber klingt schlecht. Das liegt natürlich auch an den physikalischen Grenzen von kleinen Boxen, aber leider enthält die App keinen Equalizer zum Herunterregeln des Basses.

Zarentest am 17.08.2021 um 22:35 Uhr
Bose SoundLink Revolve+ II tolles Produkt

Der Bose SoundLink Revolve+ II (Heft 06/2021, Gerät Mitte August 2021 für 243 Euro gekauft) funktioniert auch mit einem älteren Mac unter OS X 10.10.5 störungsfrei, im Gegesatz zum Teufel Rockster Cross (Heft 08/2020). Die Eignung zum Transport sehe ich beim Bose (knapp 1 kg, mit Henkel, passt in Rucksack) um zwei Notenstufen besser als beim genannten Teufel-Gerät.

Profilbild Stiftung_Warentest am 09.08.2021 um 12:16 Uhr
Stiwa-Veröffentlichungen aus dem Ausland kaufen?

@Zarentest: Wir bieten Print-Produkte auch im Ausland an. Also Hefte, Heft-Abos, Bücher und Ratgeber. Die Flatrate für den kompletten Zugriff auf alle Tests auf test.de bieten wir fürs Ausland als Kombi-Abo mit einem Print-Abo an. Aber es Stimmt: Reine digitale Produkte bieten wir bislang nur im Inland an. (Bu)