Bezieher einer Altersrente unter 65 Jahren sowie alle, die eine volle Erwerbsminderungs- oder Erwerbsunfähigkeitsrente bekommen, dürfen künftig mehr hinzuverdienen. Wer höchstens 340 Euro monatlich verdient, dem wird die Rente nicht gekürzt. Bisher galt eine Grenze von 325 Euro. Rentner, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, dürfen wie bisher unbeschränkt hinzuverdienen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 61 Nutzer finden das hilfreich.