Tempolimit in Frank­reich Meldung

Entschleunigung. Auf Land­straßen in Frank­reich gilt bald maximal Tempo 80.

Um die Zahl der Verkehrs­toten zu verringern, hat Frank­reich das auf Land­straßen erlaubte Tempo verringert. Am 1. Juli sinkt die Höchst­geschwindig­keit von 90 auf 80 Kilo­meter pro Stunde. Frank­reich kämpft mit einer steigenden Zahl an Verkehrs­toten. Die meisten tödlichen Unfälle passieren auf Land­straßen. Der Deutsche Verkehrs­sicher­heits­rat (DVR) begrüßt diese Regelung. „Auch in Deutsch­land kommen die meisten Verkehrs­teilnehmer bei Unfällen auf Land­straßen ums Leben“, sagt DVR-Präsident Walter Eichen­dorf. Im Jahr 2016 waren es 1 853 und damit mehr als die Hälfte aller im Straßenverkehr Getöteten. Häufigste Ursache war über­höhte Geschwindig­keit. Der Vorstand des DVR forderte bereits 2014, die Höchst­geschwindig­keit auf Land­straßen mit einer Fahr­bahn­breite von bis zu sechs Metern auf 80 Kilo­meter pro Stunde zu senken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.