Teleshopping

Tipps

06.07.2007
Inhalt
  • Qualität. Im Test liefern die Teleshops bestenfalls Massenware. Manchmal auch teuren Schrott. Im Einzelhandel und in Onlineshops haben Sie mehr Auswahl und können die Produkte besser vergleichen.
  • Schnäppchen. Erwarten Sie im Teleshop keine Schnäppchen, sonst werden Sie schnell enttäuscht. Einzelhandel und Onlineshops bieten oft bessere und billigere Produkte an.
  • Versandkosten. Der Einkauf im Teleshop ist natürlich bequem. Kalkulieren Sie aber die Versandkosten mit ein. Kleine Artikel werden dadurch unsinnig teuer.
  • Obskure Produkte. Einige Teleshops verkaufen auch obskure Produkte wie Wunderreiniger, Geruchsfänger und Schlankheitspillen. Ihr Nutzen ist zweifelhaft.
  • Rückgabe. In puncto Service sind die großen Shoppingkanäle QVC, HSE24 oder RTL Shop ohne Tadel. Schicken Sie die Ware kostenfrei zurück, wenn Ihnen etwas nicht gefällt. Die Anbieter erstatten den Kaufpreis.
  • Verlust. Geht die Ware bei der Rücksendung verloren, trägt der Anbieter den Schaden. Er haftet auch für Schäden beim Transport.
  • Per Rechnung zahlen. Zahlen Sie möglichst per Rechnung oder per Bankeinzug. Vorkasse ist keine gute Wahl. Die Zahlung per Nachnahme ist teurer.

« zurück zum Online-Test

  • Mehr zum Thema

    Staubsauger im Test Akkus­auger gegen Boden­staubsauger

    - Der Staubsauger-Test der Stiftung Warentest enthält Test­ergeb­nisse, Preise und Ausstattung für 132 Staubsauger. Hier finden Sie den richtigen Sauger!

    Saugroboter und Wischroboter im Test Die besten Saugroboter

    - Saugroboter und Saug-Wischroboter sollen die Basis­reinigung selbst­ständig erledigen. Die Tests der Stiftung Warentest zeigen jedoch: Richtig gut schaffen das nur wenige.

    Saugroboter Dyson 360 Eye Fleißig, aber teuer

    - Klein, kompakt, per App vernetzt − seit Herbst 2016 verkauft die britische Firma Dyson ihren Saugroboter Dyson 360 Eye in Deutsch­land. Rund 1 000 Euro kostet der emsige...