Tele­kommunikations­aktien

Ungeliebte Tele­kommunikations­aktien

Zurück zum Artikel

Die eins­tigen Börsen­stars sind tief gefallen: Die großen europäischen Tele­kommunikations­unternehmen zahlten in den vergangenen Jahren zwar üppige Dividenden, aber selbst die konnten die herben Kurs­verluste nicht ausgleichen. Nur bei Vodafone steht unterm Strich auf Fünf­jahres­sicht ein minimales Plus.

Inhalt
  1. Überblick
  2. Tabelle: Ungeliebte Tele­kommunikations­aktien
  3. Artikel als PDF (1 Seite)

Aktie

Land

Börsen­wert
(Mio. Euro)

Wert­entwick­lung in Prozent

Maximaler Verlust
(Prozent)

1 Monat

1 Jahr

5 Jahre
(p. a.)

Vodafone

Groß­britannien

99 223

−7,6

1,6

0,3

49,3

Telefonica

Spanien

46 170

−4,3

−40,4

−9,8

45,9

Deutsche Telekom

Deutsch­land

35 707

−8,5

−19,5

−4,2

36,0

BT Group

Groß­britannien

21 917

3,4

−8,7

−1,8

74,7

France Télécom

Frank­reich

21 456

−16,0

−50,3

−13,0

50,3

Quelle: Thomson Reuters

Stand: 21. November 2012

Mehr zum Thema

  • Depot-Vergleich Viele Hundert Euro Depot­kosten sparen

    - Mit einem güns­tigen Wert­papierdepot können Sie oft ein paar Hundert Euro im Jahr sparen. Im Vergleich: Depots von 38 Filial­banken, Direkt­banken und Onlinebrokern.

  • Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar 2020 ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Ob Reisen, Studium, Geld­anlage oder Rente: test.de sagt, welche Folgen das für EU-Bürger hat.

  • Depotcheck So optimieren Sie Ihr Wert­papierdepot

    - Einmal im Jahr sollte jeder sein Wert­papierdepot checken und ausmisten. Hier erklären die Anla­geexperten der Stiftung Warentest, wie das einfach und effektiv gelingt.