Treue Aktionäre der Telekom beobachten nicht nur betrübt die Kursentwicklung, sie haben auch noch Stress mit dem Finanzamt. Den kleinen Vorteil, den sie durch zugeteilte Bonusaktien einheimsen, müssen sie als Kapitaleinkünfte versteuern. Nur die erste Zuteilung bleibt ausnahmsweise steuerfrei. Doch noch ist nicht das letzte Wort gesprochen. Das Finanzgericht ­Düsseldorf prüft in einem Verfahren, ob die Bonusaktien aus zweiter Tranche steuerpflichtige Kapitaleinkünfte sind oder es sich um einen steuerfreien Rabatt handelt (Az. 2 K 4068/01 E). Die Richter wollen das bis Ende Juni 2002 entscheiden. Wann Zuteilung oder Verkauf von ­Bonusaktien nach Meinung der Finanzverwaltung bislang steuerpflichtig ist, zeigt die Übersicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 85 Nutzer finden das hilfreich.