Telekom-Aktionäre der ersten Stunde konnten im vergangenen Herbst Bonusaktien kaufen. Dazu mussten die Anleger ihre Anteile seit dem ersten Börsengang 1996 bis zum 30. September 1999 gehalten haben. Fraglich war, wann für die zugeteilten Bonusaktien die Spekulationsfrist begann. Ein Schreiben des Finanzministeriums Niedersachsen schafft Klarheit (S 2256 ­ 34 ­ 35). Erst am 30. September 1999 beginnt die einjährige Frist und nicht schon beim Erwerb der Altaktien 1996. Hat ein Aktionär die Bonusaktien vor Ablauf eines Jahres verkauft, zählt für die Ermittlung des Spekulationsgewinns also der Kurswert der Aktie am 30. September 1999.

Dieser Artikel ist hilfreich. 80 Nutzer finden das hilfreich.