Tarifwechsel und Sparoptionen senken die Telefonkosten je nach Nutzung um mehr als 25 Prozent.

Mit welchem Tarif telefonieren Sie? Diese Frage können nur wenige beantworten. Sehr bedauerlich, denn wer den passenden Tarif nutzt, kann viel Geld sparen: 20 oder gar mehr Euro pro Monat. Für wen sich wann welche Sparmöglichkeiten eignen, ist allerdings nicht leicht herauszufinden. Zur besseren Einordnung haben wir vier Profile gebildet und für alle wichtigen Tarife durchgerechnet. Erstes Fazit: Wer mit einem der Grundanschlüsse T-Net oder T-ISDN telefoniert, verschenkt fast immer Geld. Auf einfache Weise lassen sich die Kosten reduzieren. Ein Single zum Beispiel kann etwa 23 Euro im Monat sparen, wenn er vom Tarif T-Net zu T-Net Calltime 120 wechselt – das sind 276 Euro im Jahr weniger.

Beachten Sie: Die Profile sind Richtwerte. Wer wenig telefoniert, passt zum Paarprofil, Ferntelefonierer sollten sich den Single ansehen. Die Alleinerziehende führt viele Ortsgespräche, die Familie telefoniert häufig ins Mobilfunknetz.

Feinarbeit

Um sich in ein Profil einzuordnen, sollte jeder seine Telefonnutzung einschätzen. Am besten geht das mit einem Einzelverbindungsnachweis (zu bestellen unter 0 800/3 30 10 00): Rechnen Sie jeweils die Orts-, Fern- und Auslandsgespräche sowie Telefonate ins Mobilfunknetz zusammen. Wann wird telefoniert: mehr am Wochenende oder werktags? Unter der Rubrik „Die Leistungen im Einzelnen“ finden sich in der Rechnung Hinweise auf den Tarif (steht dort nur „Telefonanschluss“, wird meist mit dem analogen Grundanschluss T-Net telefoniert).

Grundsätzliche Hinweise:

  • Die aufgeführten Sparmöglichkeiten richten sich an alle, die auf bequeme Weise die Kosten senken wollen. Wer fast ausnahmslos vor jedem Orts- und Fernge­spräch den günstigsten Call-by-Call-Anbieter wählt, braucht meist keinen Spartarif.
  • Bei der Deutschen Telekom ist der Tarif Calltime 120 oft die beste Wahl. Doch je mehr Telefonate am Wochenende geführt werden, desto interessanter wird der Tarif xxl. Er erlaubt sonnabends und sonntags kostenlose Telefonate.
  • Der Wechsel in einen anderen Telekom-Tarif ohne Anschlusswechsel ist meist kostenlos. Infos und Bedingungen unter 0 800/3 30 10 00 (Anruf kostenlos).
  • Minimaltelefonierer bleiben ebenso wie Call-by-Call-Spezialisten bei T-Net und T-ISDN. Die höheren Grundkosten der Spartarife rechnen sich für sie nicht.
  • Arcor, einziger überregionaler Telekom-Konkurrent, bietet nur ISDN-Anschlüsse an (knapp 4 Euro günstiger als die Telekom). Der Wechsel kostet 24,95 Euro. Call by Call ist dann nicht mehr möglich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1977 Nutzer finden das hilfreich.