Rechtslage unsicher: Gerichtsverfahren

Um die in diesem Artikel behandelten Telekom-Tarife „xxl“ und „Calltime 120“ für analoge und digitale Telefonanschlüsse wird vor Gericht gestritten. Ursprünglich hatte das Verwaltungsgericht Köln den weiteren Verkauf der beiden Tarife verboten. Wettbewerber der Telekom hatten geklagt, weil sie sich durch die Sparoptionen der Tarife in ihrer Existenz gefährdet sahen. Kurz vor Redaktionsschluss entschied das Oberverwaltungsgericht Münster, dass die Telekom die beiden Spartarife auch weiterhin anbieten darf. Der Telekom-Konkurrent Arcor bietet ähnliche Tarife an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1977 Nutzer finden das hilfreich.