Die Telefonauskunft darf nun an Hand der Telefonnummer auch Name und Adresse des Anschlusses mitteilen. Auf diese Gesetzesänderung müssen Telekomfirmen ihre Kunden hinweisen. Bei der Deutschen Telekom beispielsweise geschieht dies über die Monatsrechnung. Kunden können der Aufnahme in diese „Inverssuche“ innerhalb von vier Wochen widersprechen. Aber auch später können sie sich jederzeit aus der Suche streichen lassen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 623 Nutzer finden das hilfreich.