Telefonieren ins Ausland Meldung

Calling-Cards für günstige Auslandstelefonate gibt es an Kiosken, in Lottoläden, an Tankstellen oder in speziellen Läden wie diesem am Kottbusser Damm in Berlin. Am einfachsten ist die Bestellung direkt beim Anbieter per Fax, Telefon oder über das Internet.

Telefonate in das Ausland müssen nicht teuer sein: Wer sich für so genannte Call-by-Call-Anbieter entscheidet, kann seine Telefonrechnung deutlich entlasten. Der Anrufer muss sich dabei noch nicht einmal anmelden, sondern nur die entsprechende Netzkennzahl des Anbieters vor die gewünschte Telefonnummer setzen. Beispiel: Festnetz-Anrufe nach Belgien kosten über den derzeit günstigsten Call-by-Call-Anbieter nur 4 Cent pro Minute. Zum Vergleich: Die Deutsche Telekom verlangt hierfür mit 12 Cent das Dreifache.

Finanztest sagt, mit welchen Anbietern Kunden derzeit besonders günstig ins Ausland telefonieren können, was dabei zu beachten ist und wann sich so genannte Calling-Cards lohnen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 752 Nutzer finden das hilfreich.