Kunden müssen nicht ganze Tage auf Techniker warten, um einen Telefon­anschluss installieren zu lassen. Erst recht müssen sie keine Gebühren zahlen, wenn der Anschluss nicht funk­tioniert. Das hat das Amts­gericht Bremen entschieden (Az. 9 C 481/12).

Der umstrittene Telefon- und Internet­anschluss hatte nie funk­tioniert. Erst kam kein Termin mit dem Techniker zustande. Aus Sicht des Unter­nehmens war dafür der Kunde verantwort­lich. Der Lehrer hatte einen angebotenen Termin abge­sagt, weil er da nicht konnte. Auch ein weiterer Termin „von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr“ scheiterte. Als sich 14 Tage später doch ein Termin fand, blieb der Anschluss trotzdem tot. Laut Unternehmen fehlte eine Telefon­buchse. Rechnungen schickte es dem Kunden dann trotzdem. Als der sich weigerte zu zahlen, klagte das Unternehmen. Ohne Erfolg: Der Kunde darf zumindest die Zahlung so lange verweigern, wie der Anschluss nicht funk­tioniert, urteilte der zuständige Amts­richter.

Zum Test Die schnellsten Provider, die günstigsten Tarife.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.