Die Bundes­netz­agentur unterstützt Verbraucher, deren Wechsel zu einem neuen Telefonanbieter nicht reibungs­los klappt. Laut Gesetz darf der Zugang zum Telefon- und Internet­anschluss bei einem Wechsel maximal einen Tag lang unterbrochen sein. Dauert es länger, sollten Kunden sofort ihren alten Anbieter informieren – der ist verpflichtet, den Nutzer zu versorgen, bis der Service des neuen Anbieters funk­tioniert. Hält sich der bisherige Anbieter nicht daran, ist es sinn­voll, die Bundes­netz­agentur einzuschalten. Sie setzt sich bei den Unternehmen für Verbraucher ein und kann Bußgeld­verfahren gegen sie einleiten, wenn sie die gesetzlichen Vorgaben ignorieren. Auf der Internetseite www.bundesnetzagentur.de liegen Beschwerdeformulare für Betroffene bereit. Alternativ können sich Verbraucher unter der Rufnummer 0 30/22 48 05 00 an die Bundes­netz­agentur wenden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.