Telefon kündigen Meldung

Kein Anschluss in neuer Wohnung möglich? Kunde darf kündigen.

Gute Nach­richt für Telefon­kunden: Wer umzieht und in der neuen Wohnung keinen Anschluss seines aktuellen Anbieters bekommen kann, darf den Vertrag bereits drei Monate vor dem Umzug kündigen – auch wenn die Mindest­vertrags­lauf­zeit noch nicht abge­laufen ist. Er muss dann auch die Gebühren nicht weiter zahlen. So hat es das Amts­gericht Köln entschieden (Az. 142 C 408/15).

Der regionale Telefon- und DSL-Anbieter NetCologne war der Meinung: Die dreimonatige Kündigungs­frist läuft erst ab Umzug. Der Kunde sollte seine Rechnungen noch drei weitere Monate bezahlen. Der Kölner Rechts­anwalt des Kunden, Markus Trude, argumentierte dagegen: Die Frist, ab der eine Kündigung einen Vertrag beendet, beginnt mit Zugang der Kündigung beim Anbieter.

Dieser Argumentation folgte der zuständige Amts­richter. Er verurteilte NetCologne zur Erstattung von Beträgen, die das Unternehmen nach Wirk­samwerden der Kündigung noch einge­zogen hatte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.