Telefon-Hotline Beratung zur Pflege

0

Muss ich zahlen, wenn meine Eltern ins Pflegeheim kommen? Wie treffe ich eine Patientenverfügung? Was ist beim Pflegevertrag wichtig? Für Fragen rund um die Pflege haben der Verbraucherzentrale Bundesverband und der Bundesverband der Betriebskrankenkassen Telefonhotlines eingerichtet.

  • Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung:
    0 180 3/7 70 50 01.
  • Heim-, Pflegeverträge:
    0 180 3/7 70 50 02.
  • Betreutes Wohnen und ambulant betreute Wohngruppen:
    0 180 3/7 70 50 03.

Infos zu Pflege-Unterhalt und Pflege-Sozialhilfe gibt es bei allen drei Nummern. Sie sind montags und mittwochs von 10 bis 13 Uhr erreichbar, donnerstags von 14 bis 18 Uhr (aus dem Festnetz 9 Cent pro Minute).

0

Mehr zum Thema

  • Pfleg­etagegeld­versicherung im Vergleich Die besten Tarife für die private Zusatz­versicherung

    - Eine Pfleg­etagegeld­versicherung hilft bei den Pflege­kosten. Versicherte sollten aber steigende Beiträge bewältigen können. Stiftung Warentest hat die Tarife Anfang...

  • Umzug ins Pfle­geheim So sind Ihre Lieben gut versorgt

    - Wird mehr Pflege erforderlich, als Angehörige zu Hause schaffen, kann ein Umzug ins Heim sinn­voll sein. Wir erklären, was Suchende bei Auswahl und Kosten beachten müssen.

  • Haus­halts­hilfe So bekommen Sie Hilfe bei der täglichen Arbeit

    - Plötzlich schwer erkrankt, ein Unfall oder Pflegebedürftig­keit – wer seinen Haushalt nicht mehr führen kann, bekommt oft Hilfe von der Krankenkasse. Wir sagen was gilt.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.