Tele 2, Pallhuber Werbeanrufe gestoppt

2

Werbeanrufe bei Privatleuten sind verboten. Doch allzu viele Firmen scheren sich nicht darum. Bundesweit häufen sich Beschwerden über den Telefonanbieter Tele2. Auch von der Weinkellerei Pallhuber fühlten sich viele Verbraucher belästigt. Nun erwirkte die Bad Homburger Wettbewerbszentrale ein Urteil vor dem Landgericht Düsseldorf: Falls Tele 2 weiter gegen das Werbeverbot verstößt, drohen 250 000 Euro Ordnungsgeld (Az. 38 O 188/04). Ein ähnliches Urteil hat die Verbraucherzentrale Hamburg vor dem Landgericht Bad Kreuznach gegen das Weingut Pallhuber erwirkt (Az. 5 O 39/05).

Tipp: Unerwünschte Anrufe können Sie den Verbraucherzentralen melden. Notieren Sie Uhrzeit, Name, Adresse, Rufnummer des Anrufers. Um die zu erfah­ren, müssen Sie oft zum Schein Interesse am Angebot zeigen und sich Infomaterial zuschicken lassen.

2

Mehr zum Thema

  • Ungebetene Anrufe Neuen Strom­vertrag unterge­schoben

    - „Preis­garantie: Wir sind 10 Prozent billiger.“ Mit solchen Versprechen lotsen ungebetene Anrufer Strom­kunden in teure Verträge. Oft täuschen sie vor, vom aktuellen...

  • Unerlaubte Telefonwerbung Ruf! Mich! Nicht! An!

    - „Sind Sie mit Ihrem Vertrag und mit unserem Service zufrieden?“ Anrufe mit solchen Fragen sind nur zulässig, wenn Kunden vorher ausdrück­lich einge­willigt haben. Die...

  • Gesetz für faire Verbraucher­verträge Lang­laufende Verträge werden fairer

    - Lange Vertrags­lauf­zeiten und Kündigungs­fristen hindern Verbraucher oft daran, Anbieter zu wechseln. Seit 1. März 2022 kommen Kunden schneller aus bestimmten Verträgen.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Häresie am 22.06.2021 um 19:42 Uhr
Beleidigend und bedrängend

Zu jeder Tageszeit wird man mit dubiosen Anrufen belästigt. Selbst an Feiertagen un am Arbeitsplatz. Ist man grade beim Einkaufen, wäre es laut Weinhaus Pallhuber ja gar kein Problem neben Brot, Mehl und Wurst auch noch Wein für 400€ zu kaufen.
Macht man nach 10 höflichen Versuchen genervt deutlicher klar, dass man kein Interesse mehr hat -und das am liebsten nie wieder-, wird der jeweilige Herr sehr unfreundlich und sogar beleidigend umd legt oft einfach auf.
Beendet man selbst das Telefonat vorzeitig, wird man direkt mit weiteren Anrufen terrorisiert und beschimpft.
Hinzu kommt, dass man Gesprächen nicht aus dem Weg gehen kann, da so gut wie jedes Mal von einer neuen Nummer angerufen wird.
Fürchterlich...

Arbatt am 11.08.2020 um 11:25 Uhr
Werde immer wieder angerufen

Ständig bekommt man ein freundlichen Anruf von Pallhuber der leider kein " NEIN " akzeptieren möchte.Immer drängt er auf neue Angebote und erzählt saogar das sein Lager übervoll sei. Ich fühle mich bedrängt und belässtigt von Pallhuber. Er hört nicht auf obwohl ich kein Wein mehr wünsche.