Teldafax pleite Meldung

Mit dem Fall Teldafax beginnt eines der bundesweit umfangreichsten Insolvenzverfahren. Das Amtsgericht Bonn hat das Verfahren gegenüber acht Gesellschaften des Troisdorfer Unternehmens eröffnet. In seiner stärksten Phase hatte der Energielieferant über 700 000 Strom- und Gaskunden. test.de sagt, was ehemalige Kunden jetzt tun sollen.

Insolvenzverwalter schickt Formular

Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens über Teldafax können Kunden nun ihr Geld zurückfordern, das sie dem Energielieferanten etwa durch Vorkasse oder Kaution gezahlt haben. Zum Anmelden ihrer Forderungen wird Insolvenzverwalter Biner Bär allen bekannten Kunden ein personalisiertes Anmeldeformular senden, teilte Teldafax mit. Wegen der großen Zahl von rund 700 000 Gläubigern werde das Versenden einige Wochen in Anspruch nehmen. Der Insolvenzverwalter bittet alle ehemaligen Strom- und Gaskunden, auf ihr Anmeldeformular zu warten und vom Stellen von Forderungen auf anderem Wege abzusehen. Die erste Gläubigerversammlung soll am 8. November um 10 Uhr im Staatenhaus am Rheinpark, Auenweg 17, 50679 Köln stattfinden.

[Update 02.09.2011]

Sollten Teldafax-Kunden bis zum 31.12.2011 nichts vom Insolvenzverwalter gehört haben, müssen sie ihre Forderung selbstständig anmelden. Spätestens bis 31.01.2012 müssen ehemalige Kunden und alle anderen Gläubiger ihre Forderungen an den Insolvenzverwalter geschickt haben. Dann endet die Anmeldefrist.

Die Anmeldung ist zu richten an:

RA Dr. Biner Bähr als Insolvenzverwalter
Forderungsanmeldung TelDaFax-Gruppe
Postfach
40248 Düsseldorf

Teldafax seit Juni 2011 pleite

Der Energieversorger hatte am 14. Juni Insolvenz angemeldet. Kurz darauf lieferte Teldafax den Kunden keinen Strom und kein Gas mehr. In den Monaten zuvor war Teldafax mehrmals aufgefallen, weil Netzbetreiber den Billigenergie-Anbieter aus ihrem Stromnetz geworfen hatten. Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung und des gewerbsmäßigen Betrugs. Das Unternehmen soll trotz seiner desolaten finanziellen Situation neue Kunden geworben haben, um deren Vorauszahlungen zu kassieren.
Tipp: Aktuelle Informationen und Nachrichten zur weiteren Entwicklung finden Sie unter www.teldafax.de. test.de wird weiter über den Fall berichten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 761 Nutzer finden das hilfreich.