Tchibo-Haus Meldung

Aus der Traum. Dieses Haus bietet Tchibo zum Festpreis von 158 900 Euro an. Doch im Vertrag lauern viele Fallen.

Das „Tchibo-Traumhaus“, das der Kaffeeröster seit Mai anbietet, wird leicht zum Albtraum. Finanztest hat mit Baurechtsexperten der Verbraucherzentrale Bremen den Bauvertrag für das Tchibo-Haus geprüft ­und viele Fußangeln aufgespürt.

Der Preis: Das Tchibo-Haus gibt es als „Wintergartenhaus“ oder als „Energiesparhaus“ des Herstellers Exnorm zum „garantierten Festpreis“ von 158 900 Euro ohne Keller. Doch das Haus wird auf jeden Fall sehr viel teurer. Zum ausgewiesenen Preis kommen zum Beispiel die Kosten für Malerarbeiten und Fußbodenbeläge hinzu.

Nicht im Preis enthalten sind außerdem Baunebenkosten etwa für Erschließung, Hausanschlüsse, Baustrom und Außenanlagen. Dafür können schnell 25 000 bis 30 000 Euro zusammenkommen.

Dass der Bauherr die Baunebenkosten extra zahlt, ist in Bauverträgen üblich. Doch beim Tchibo-Haus sind noch weitere Posten offen. Der Bauherr muss auf eigene Kosten die Baugrube ausschachten, verfüllen und abdichten. Er muss den Bauschutt entsorgen. Das Baugrundgutachten kostet extra. Nicht einmal die Fundamente für Terrassen und Vordachstützen sind im Festpreis drin.

Darüber hinaus ist die Baubeschreibung lückenhaft. Ob Fenster, Türen, Fliesen, Elektro- und Sanitärausstattung, Heizungsanlage oder Dachziegel: Stets fehlen Angaben über Hersteller und Fabrikat.

Besonders bedenklich: Die konkrete Ausstattung inklusive der mit Zusatzkosten verbundenen Sonderausführungen wird erst nach Vertragsabschluss mit dem Kunden festgelegt. Dann erst wird der endgültige Preis bestimmt.

Die Finanzierung: Unrealistisch ist die Monatsrate von 678 Euro, mit der Bauherren laut Tchibo-Werbung das Haus finanzieren können. Die Rate würde nur ­reichen, wenn der Bauherr Grundstück, Baunebenkosten und die Extrakosten aus Eigenmitteln zahlt. Sie enthält nur eine jährliche Tilgung von 1 Prozent. Nach zehn Jahren Zinsbindung hätte der Kunde noch fast 90 Prozent seiner Schulden. Steigen die Zinsen für den Anschlusskredit, kann sich seine Rate drastisch erhöhen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 161 Nutzer finden das hilfreich.