Taschenfederkernmatratze von Aldi Nord Schnelltest

Aldi verkauft wieder Matratzen. Aktuell im Angebot: Eine 7-Zonen-Tonnen­taschen­feder­kern-Matratze. Aldi bietet sie in zwei Größen an: 90 und 100 cm breit, jeweils 200 cm lang. Für 139 Euro. Das ist sehr günstig. test.de sagt, ob sich der Kauf lohnt.

Stahlfedern in Taschen

Taschenfederkernmatratzen bestehen aus kleinen Stahlfedern in Tonnenform. Die Stahlfedern sind einzeln in Vliessäckchen verpackt. Das garantiert hohen Liegekomfort. Die Federn geben nur dort nach, wo Druck ausgeübt wird. Die Matratze passt sich dadurch optimal an den Körper an. Die Konstruktion hat ihren Preis. Gute Taschenfederkernmatratzen kosten mehrere hundert Euro. Die Testsieger aus dem Produktfinder Matratzen kosten mehr als doppelt so viel wie die Aldi-Matratze. Das Angebot von Aldi ist also sehr günstig.

Kein Probeliegen

Wer eine neue Matratze sucht, muss sie ausprobieren. Drehen und wenden, sitzen und liegen. Nur so lässt sich die passende Schlafunterlage erspüren. Probeliegen fällt jedoch bei Aldi flach. Denn die Matratze steht als handliche Rolle in den Filialen. Eng zusammengerollt und in Folie verschweißt. So passt sie wenigstens in den Kofferraum. Zuhause muss sie sich erst zwei bis drei Tage entfalten.

Saubere Matratze

Beim Auspacken riecht die Matratze süßlich-stechend. Giftig ist der Geruch jedoch nicht. Die Chemiker der Stiftung Warentest fahndeten nach Schadstoffen wie Bioziden, Flammschutzmitteln und Organozinnverbindungen. Ergebnis: Die Matratze von Aldi ist sauber. Auch leicht flüchtige Verbindungen wie Lösemittel und Formaldehyd entweichen der Matratze nur in sehr geringen Konzentrationen. Der Geruch verfliegt nach einigen Tagen. Kräftiges Lüften hilft.

Mit den Jahren weicher

Die Matratze von Aldi ist gut verarbeitet. Vor allem für diesen Preis. Die Dauerprüfung mit der 140-Kilo-Walze zeigt aber auch Schwächen. 60 000 Mal rollte die Walze über die anfangs harte Matratze. Das simuliert die Abnutzung innerhalb von zehn Jahren. Nach der Dauerprüfung war die Matratze spürbar weicher. Ihre Liegeeigenschaften ändern sich also über die Jahre.

Für erholsamen Schlaf

Die Liegeeigenschaften der Matratze sind gut. Die Matratze eignet sich sowohl für Seiten- als auch Rückenschläfer. Die einzelnen Tonnenfedern stützen den Körper gut ab und reagieren sehr punktelastisch. Auch auf einem verstellbaren Lattenrost macht die Matratze eine gute Figur. Aufgrund der geringen Höhe schmiegt sie sich an den Lattenrost an. Nachteil: Schwere Personen spüren beim Sitzen den Lattenrost.

Guter Bezug

Der Bezug lässt sich abnehmen und bei 40 Grad waschen. Positiv: Ein Reißverschluss an allen vier Seiten teilt den Bezug. So passt er auch in kleine Waschmaschinen. Weniger handlich ist jedoch das Gewicht. Mit 19,3 Kilogramm ist die Matratzen vergleichsweise schwer. Immerhin: Vier Griffe helfen beim Wenden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2349 Nutzer finden das hilfreich.