Ab dem 50. Geburts­tag bekommen Beschäftigte des Metall­hand­werks und der Land- und Baumaschinen­technik in Nieder­sachsen 50 Euro zusätzlich von ihrem Arbeit­geber in die Renten­versicherung einge­zahlt. Das regelt der neue Tarif­vertrag der Branche. Mit den Einzahlungen wird ein Teil der Rentenkür­zung ausgeglichen, die Arbeitnehmer hätten, wenn sie früher in Rente gehen (siehe Special Rente mit 63). Sollten sie dann doch nicht früher aus dem Job aussteigen, erhöht die Einzahlung die spätere Rente.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.