Targo­bank Schnelltest

Wer sein Wert­papierdepot auf die Targo­bank über­trägt, bekommt dort derzeit einen Topzins auf Tages­geld – für bis zu 40 000 Euro. Die Finanztest-Experten haben das Angebot unter die Lupe genommen und sagen, für wen es attraktiv ist.

Angebot nur an Depot­wechsler

Die Targo­bank bietet Anlegern, die ein Wert­papierdepot zu ihr über­tragen, einen Tages­geldzins von 2,5 Prozent, garan­tiert für zwölf Monate. Der Zins wird aber nur auf Beträge bis zur Höhe des Depot­über­trags gewährt, der bei mindestens 7 000 Euro liegen muss. Die Höchst­grenze für den Topzins beträgt 40 000 Euro.

Guter Zins und Gebühren­vorteile

Das Zins­angebot liegt etwa 1,5 Prozent­punkte höher als bei den Topanbietern ohne Neben­bedingungen aus unserem Zinstest. Die Targo­bank erlässt Neukunden außerdem die Gebühren für bis zu zehn Onlineorders. In unserem Test von Wertpapierdepots gehört sie zu den besseren Anbietern.

Zins ist an Bedingungen geknüpft

Das Angebot gilt nur, wenn der Depot­bestand mindestens zwölf Monate bei der Targo­bank bleibt. Ihr reguläres Tages­geld bringt zurzeit nur 0,05 Prozent. Das Depot ist nur kostenlos, wenn es online geführt wird oder Wert­papiere für mindestens 50 000 Euro enthält.

Darauf sollten Depot-Wechsler auch achten

Das Angebot ist attraktiv für Anleger, die ohnehin mit einem Depot bei der Targo­bank lieb­äugeln. Alle anderen sollten über­legen, was ihnen besonders wichtig ist. Wer kaum Wert­papiere handelt, sollte auf ein kostenloses Depot achten, das die Targo­bank unter bestimmten Bedingungen bietet. Bei den Order­preisen liegt sie zwar im Vorderfeld aller Anbieter, aber es gibt Direkt­banken mit noch deutlich güns­tigeren Konditionen.

Übrigens: Ähnlich gestrickt sind die Angebote von Consors­bank und DAB Bank. Bei ihnen winken 3 beziehungs­weise 3,5 Prozent aufs Tages­geld, aber nur für maximal 20 000 Euro, bei der DAB auch nur für sechs Monate. Außerdem müssen Anleger ihr altes Depot schließen, sonst sind die Zinsen 1 Prozent­punkt geringer.

Dieser Artikel ist hilfreich. 36 Nutzer finden das hilfreich.