Tages­geld von der Auto­bank Meldung

Eine Rendite von 1,38 Prozent für Tages­geld bietet derzeit die österrei­chische Auto­bank. Das ist momentan ein Spitzen­wert. Einen Haken hat das Angebot freilich: Sparer müssen ihre Bank­geschäfte per Telefon, Fax oder Brief abwi­ckeln. Online-Banking ist nicht möglich. [Update 4. April 2014: Auto­bank senkt Zinsen ab 7. April 2014]

[Update 4. April 2014] Auto­bank senkt Zinsen

Die Auto­bank senkt die Zinsen für Tages­geld ab Montag, den 7. April 2014, auf 1,1 Prozent. Genau einen Tag nach Veröffent­lichung der Meldung auf test.de kündigt das Bank­haus mit Haupt­sitz in Wien diesen Schritt an. Ein Sprecher der Auto­bank begründet die nicht geplante Zins­senkung gegen­über test.de mit einem „massiven Cash-Zufluss“. Ebenso senkt die Auto­bank die Zinsen zum 7. April für Fest­geld mit einer Lauf­zeit von drei Jahren auf 1,67 Prozent und für das vierjäh­rige Fest­geld auf 1,77 Prozent. [Ende Update]

Mehr ist derzeit kaum drin

Mit 1,38 Prozent Rendite liegt das Tages­geld­konto der Auto­bank – genau genommen ist es ihre deutsche Zweig­nieder­lassung – ganz weit vorn im aktuellen Zinstest. 0,03 Prozent­punkte mehr Rendite bieten zwei Direkt­banken im Test – allerdings nur Neukunden und auch nur garan­tiert für vier Monate. Die Auto­bank verlangt von den Sparern keinen Mindest­anlagebetrag. Diese Zinsen gibt es für Spar­einlagen von maximal 100 000 Euro. Bis zu dieser Höchst­grenze sind auch Einlagen von der gesetzlichen Einlagensicherung in Österreich geschützt.

Bank­geschäfte nur Offline

Die Konto­führung bei der Auto­bank ist kostenlos, aber gewöhnungs­bedürftig. Kunden eröffnen ihr Konto online unter www.autobank-einlagen.de. Die Konto­auszüge verschickt das Geld­haus kostenlos per E-Mail. Aber Online-Banking ist nicht möglich. Aufträge wie Rück­über­weisungen auf das Giro­konto können Kunden nur per Telefon-Banking (kostenfreie Hotline unter 08 00 40 41 00 8), Brief oder Fax erteilen. Haben Kunden den Wunsch, ihren Konto­auszug per Post zuge­schickt zu bekommen, so ist dieser Service derzeit ebenfalls kostenlos, teilte ein Sprecher der Bank test.de mit. Wer eine Jahres­mitteilung etwa für die Steuererklärung benötigt, muss sie telefo­nisch unter der kostenfreien Hotline anfordern.

Auto­bank bietet auch Fest­geld an

Auch Fest­geld mit einer Lauf­zeit von bis zu vier Jahren bietet die Auto­bank an. Der Offline-Service für die Bank­geschäfte ist der gleiche wie beim Tages­geld. Die Fest­geldzinsen bei der Auto­bank sind gut aber nicht spitze. Für feste Geld­anlagen von sechs Monaten ohne Kündigungs­möglich­keit zahlt die Bank 0,97 Prozent Rendite, für ein Jahr 1,37 Prozent, für zwei Jahre 1,47 Prozent, für drei Jahre 1,97 Prozent und für vier Jahre 2,07 Prozent.

Tipp: Die besten Angebote für Fest­geld und Spar­briefe mit einer Lauf­zeit von bis zu 10 Jahren finden Sie im Produktfinder Festgeld und Sparbriefe auf test.de. Kostenlose Detail­informationen zur Einlagensicherung finden Sie im Produktfinder Tagesgeld auf test.de. Den Einstieg in alle aktuellen Produktfinder für Zins­angebote (ethisch-ökologische Spar­angebote, Tages­geld, Fest­geld und Spar­briefe) bietet die Überblicksseite Zinsen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 75 Nutzer finden das hilfreich.