Tages­geld von der Auto­bank Guter Zins – aber kein Online-Banking

03.04.2014
Tages­geld von der Auto­bank - Guter Zins – aber kein Online-Banking

Eine Rendite von 1,38 Prozent für Tages­geld bietet derzeit die österrei­chische Auto­bank. Das ist momentan ein Spitzen­wert. Einen Haken hat das Angebot freilich: Sparer müssen ihre Bank­geschäfte per Telefon, Fax oder Brief abwi­ckeln. Online-Banking ist nicht möglich. [Update 4. April 2014: Auto­bank senkt Zinsen ab 7. April 2014]

[Update 4. April 2014] Auto­bank senkt Zinsen

Die Auto­bank senkt die Zinsen für Tages­geld ab Montag, den 7. April 2014, auf 1,1 Prozent. Genau einen Tag nach Veröffent­lichung der Meldung auf test.de kündigt das Bank­haus mit Haupt­sitz in Wien diesen Schritt an. Ein Sprecher der Auto­bank begründet die nicht geplante Zins­senkung gegen­über test.de mit einem „massiven Cash-Zufluss“. Ebenso senkt die Auto­bank die Zinsen zum 7. April für Fest­geld mit einer Lauf­zeit von drei Jahren auf 1,67 Prozent und für das vierjäh­rige Fest­geld auf 1,77 Prozent. [Ende Update]

Mehr ist derzeit kaum drin

Mit 1,38 Prozent Rendite liegt das Tages­geld­konto der Auto­bank – genau genommen ist es ihre deutsche Zweig­nieder­lassung – ganz weit vorn im aktuellen Zinstest. 0,03 Prozent­punkte mehr Rendite bieten zwei Direkt­banken im Test – allerdings nur Neukunden und auch nur garan­tiert für vier Monate. Die Auto­bank verlangt von den Sparern keinen Mindest­anlagebetrag. Diese Zinsen gibt es für Spar­einlagen von maximal 100 000 Euro. Bis zu dieser Höchst­grenze sind auch Einlagen von der gesetzlichen Einlagensicherung in Österreich geschützt.

Bank­geschäfte nur Offline

Die Konto­führung bei der Auto­bank ist kostenlos, aber gewöhnungs­bedürftig. Kunden eröffnen ihr Konto online unter www.autobank-einlagen.de. Die Konto­auszüge verschickt das Geld­haus kostenlos per E-Mail. Aber Online-Banking ist nicht möglich. Aufträge wie Rück­über­weisungen auf das Giro­konto können Kunden nur per Telefon-Banking (kostenfreie Hotline unter 08 00 40 41 00 8), Brief oder Fax erteilen. Haben Kunden den Wunsch, ihren Konto­auszug per Post zuge­schickt zu bekommen, so ist dieser Service derzeit ebenfalls kostenlos, teilte ein Sprecher der Bank test.de mit. Wer eine Jahres­mitteilung etwa für die Steuererklärung benötigt, muss sie telefo­nisch unter der kostenfreien Hotline anfordern.

Auto­bank bietet auch Fest­geld an

Auch Fest­geld mit einer Lauf­zeit von bis zu vier Jahren bietet die Auto­bank an. Der Offline-Service für die Bank­geschäfte ist der gleiche wie beim Tages­geld. Die Fest­geldzinsen bei der Auto­bank sind gut aber nicht spitze. Für feste Geld­anlagen von sechs Monaten ohne Kündigungs­möglich­keit zahlt die Bank 0,97 Prozent Rendite, für ein Jahr 1,37 Prozent, für zwei Jahre 1,47 Prozent, für drei Jahre 1,97 Prozent und für vier Jahre 2,07 Prozent.

Tipp: Die besten Angebote für Fest­geld und Spar­briefe mit einer Lauf­zeit von bis zu 10 Jahren finden Sie im Produktfinder Festgeld und Sparbriefe auf test.de. Kostenlose Detail­informationen zur Einlagensicherung finden Sie im Produktfinder Tagesgeld auf test.de. Den Einstieg in alle aktuellen Produktfinder für Zins­angebote (ethisch-ökologische Spar­angebote, Tages­geld, Fest­geld und Spar­briefe) bietet die Überblicksseite Zinsen.

03.04.2014
  • Mehr zum Thema

    Zinsen Tages­geld, Fest­geld und Spar­briefe

    - Die Stiftung Warentest bietet Zins­vergleiche – für Fest­geld, fürs Tages­geld, für ethisch-ökologische Angebote. Und sie hilft mit einem praktischen Sparziel-Rechner.

    Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar hieß es Abschied nehmen. Nun ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Trotzdem ist vieles weiterhin unklar. Erst einmal gelten die bisherigen...

    Zinsen Was bedeutet der Verfall der türkischen Lira für Sparer?

    - Spätestens seit US-Präsident Trump der Türkei mit Handels­sanktionen droht, lahmt die Wirt­schaft des Landes. Die türkische Lira verliert immer mehr an Wert. Sorgen um...