Tipps

  • Laufzeit. Wenn Sie Zinssicherheit möchten, sollten Sie sich in der aktuellen Zinssituation mit Ihren Sparanlagen nicht länger als drei Jahre binden. Länger laufende Anlagen bringen derzeit kaum mehr Rendite.
  • Sicherheit. Erkundigen Sie sich vor der Einrichtung von Sparkonten unbedingt nach der Einlagensicherung. Bei einigen ausländischen Anbietern ist Ihr Geld im Fall einer Pleite nur bis zu einem bestimmten Höchstbetrag sicher (Tabelle Einlagensicherung der Banken). Bei fast allen deutschen Banken sind Spareinlagen in unbegrenzter Höhe abgesichert. Vorsicht bei Instituten, die nur die gesetzliche Einlagensicherung bieten: Sollten sie Insolvenz anmelden, werden höchstens 50 000 Euro pro Anleger erstattet.
  • Inflation. Wichtig ist, was vom Zins nach Abzug der Inflation bleibt. Auf der Internetseite des Statistischen Bundesamts können Sie Ihre persönliche Inflationsrate ermitteln (www.destatis.de). Ihre persönliche Teuerungsrate kann von der allgemeinen Inflation abweichen, die das Statistische Bundesamt für einen durchschnittlichen Haushalt berechnet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1295 Nutzer finden das hilfreich.