Tages­geld und Fest­geld Neue Topangebote aus Frank­reich

Anleger finden bei der Zins­platt­form Zinspilot neue Topangebote für Tages­geld und kurz­fristiges Fest­geld. Sie stammen von der französischen Oney Bank. Die Experten von Finanztest haben sich die Bedingungen angesehen.

Spitzenzins aus Frank­reich

Zinspilot.de bietet Zugang zu einer neuen Bank mit attraktiven Start­konditionen. Die Oney Bank aus Frank­reich macht derzeit ein Angebot für Tages­geld und dreimonatiges Fest­geld und zahlt hier 1,22 Prozent Zinsen. Für Fest­geld mit 12 Monaten Lauf­zeit gibt es bei der Oney Bank 1,33 Prozent. Damit ist sie in unseren Produktfindern bei Tages­geld und Drei­monats­fest­geld zurzeit ganz oben. Die Mindest­anlage beträgt jeweils nur 1 Euro, die Ober­grenze für die Summe aller Anlagen liegt bei 100 000 Euro.

Zum Produktfinder Festgeld auf test.de
Zum Produktfinder Tagesgeld auf test.de

Vertrauens­würdige Einlagensicherung

Die Oney Bank unterliegt der vertrauens­würdigen französischen Einlagensicherung. Sie garan­tiert Beträge bis 100 000 Euro pro Person.

Ein- und Auszahlung nur zweimal im Monat möglich

Anleger sollten aber beachten, dass es bei Zinspilot für alle Anlagen nur zwei Anlage­termine pro Monat gibt. Die Einbuchung erfolgt jeweils am 1. und 15. Tag eines Monats oder dem folgenden Bank­arbeits­tag. Auch für die Auszahlung von Tages­geld gibt es nur diese beiden Termine. Anleger müssen im ungüns­tigsten Fall fast 14 Tage warten, ehe sie an ihr Geld kommen. Dafür schreibt Zinspilot die Tages­geldzinsen alle zwei Wochen gut und bietet Anlegern dadurch einen höheren Zinseszins als andere Anbieter.

Tipp: Der Tages­geldzins ist variabel und kann jeder­zeit verändert werden. Wer sich eine attraktive Verzinsung für kurze Zeit sichern möchte, schließt das Drei­monats­geld der Oney Bank ab.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

Mehr zum Thema

  • Tages­geld­vergleich Die besten Zinsen

    - Der Tages­geld­konto-Vergleich enthält 53 Angebote und wird laufend aktualisiert: Wo Sie die besten Zinsen bekommen und wie Sie sicher...

  • Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar 2020 ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Ob Reisen, Studium, Geld­anlage oder Rente: test.de sagt, welche Folgen das für EU-Bürger hat.

  • Minuszinsen Keine Angst vor Negativzinsen

    - Minuszinsen ärgern Anleger. Doch genügend Banken bieten für Guthaben ein kleines Zins­plus. Zudem zeichnet sich eine Wende zugunsten der Verbraucher ab.

8 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 11.02.2019 um 16:40 Uhr
Identifikation

@JonaS95: Ja, das ist die Idee der Zinsportale. Sie nehmen einmal am Identifikationsverfahen teil und erhalten über die Plattform den Zugang zu den Zinsangeboten mehrerer Banken. (maa)

JonaS95 am 08.02.2019 um 15:25 Uhr
Identifikation

Ist bei der Tagesgeldanlage über Zinspilot nur eine einmalige Identifikation erforderlich?
Ich bitte um eine eindeutige Antwort.
Danke!

Profilbild Stiftung_Warentest am 03.05.2017 um 09:22 Uhr
Zinspilot / Oney Bank / Eine Anmeldung reicht

@HorstL: Wir haben bei Zinspilot noch einmal nachgehakt und gefragt, ob ein einmaliger Identitätsnachweis auchreicht. Zinspilot hat uns bestätigt, dass für Anlagen bei der Oney Bank keine weiteren Dokumente einzureichen sind. Die Oney Bank benötigt in Frankreich auch keine Ausweiskopie des Anlegers. Eine separate Anmeldung des Anlegers bei der Oney ist nicht erforderlich. Die Sutor Bank legt das Geld für den Anleger als Treuhänder an und übermittelt der Anlagebank automatisch die Daten, die diese für Reportingzwecke bzgl. Einlagensicherung und Aufsicht benötigt.
Als Anlagevoraussetzung bei der Oney Bank werden ausschließlich die Informationen vom Anleger benötigt, die in den Produktinformationen aufgeführt sind:
a) gültigen Ausweisdaten (Ausweistyp, Ausweisnummer, Ausstellungs- und Gültigkeitsdatum, ausstellende Behörde)
b) deutschen Steueridentifikationsnummer (TIN)
(maa)

HorstL am 02.05.2017 um 11:50 Uhr
@Stiftung_Warentest

Zitat: "Die Kunden müssen nur einmal ihre Identität nach­weisen und können dann alle Angebote des Zinsportals nutzen."

Tja, ist leider nicht der Fall :-( ...

HorstL am 02.05.2017 um 07:28 Uhr
Einfacher Ablauf? Sehe ich nicht so.

Ich habe mich jetzt einmal angemeldet, da das ganze doch sehr interessant klang. Die Angebote sehen auch gut aus und der Anmeldeprozess verlief schnell und einfach.

Dass man bei den Anlagen über Zinspilot in der Regel nur zwei Anlagetermine im Monat hat, war bekannt. Weniger bekannt und für mich jetzt total überraschend ist, dass ich mich jetzt z.B. bei der beworbenen Oney-Bank vor der Anlage NOCH EINMAL separat ausweisen bzw. legitimieren soll. Dazu müsste - wenn ich das richtig gelesen habe - eine Kopie meines Ausweises dorthin übersandt werden.

Diese separate und zusätzliche Legitimation wird offenbar auch bei anderen Häusern gefordert.

Tut mir leid, ich habe mich gerade deshalb bei Zinspilot angemeldet, um mir genau solch umständliche Abläufe zu ersparen. Wenn ich mich jetzt bei den anderen Kreditinstituten noch einmal legitimieren muss, dann habe ich hier nicht viel gespart.

Und den BPA einscannen und - noch dazu ins Ausland - schicken? Sorry, das ist ein NO-GO!