Tages­geld VW Bank senkt Zinsen

14.06.2016

Die Volks­wagen Bank hat ihre guten Tages­geldzinsen für Neukunden von 1,25 auf 1,1 Prozent gesenkt. Trotz schmalerer Rendite steht das Neukunden­angebote der VW-Bank in unserem Zinstest noch ganz vorn. Das Angebot ist auf vier Monate und die Sparsumme von 100 000 Euro begrenzt. Sparer, die länger oder Beträge darüber hinaus anlegen, bekommen nur 0,3 Prozent Rendite. Dieselben Konditionen gelten für die Audi Bank. Auch die Bedingungen für Neukunden haben VW- und Audi Bank geändert. Bisher konnten sich Sparer, die zwölf Monate kein Tages­geld­konto bei einer dieser Banken hatten, wieder als Neukunden anmelden. Das geht nicht mehr. Neukunde ist jetzt, wer noch nie Tages­geld bei einer der beiden Banken hatte.

14.06.2016
  • Mehr zum Thema

    Zinsen Tages­geld, Fest­geld und Spar­briefe

    - Die Stiftung Warentest bietet Zins­vergleiche – für Fest­geld, fürs Tages­geld, für ethisch-ökologische Angebote. Und sie hilft mit einem praktischen Sparziel-Rechner.

    Post­bank Sparcard Rendite plus Attraktives Angebot mit Haken

    - „Bonus 1,4% p. a. für 4 Monate sichern!“: Das aktuelle Angebot der Post­bank zur Sparcard Rendite plus hört sich verlockend an, hat aber einige Haken. test.de erklärt,...

    Zinsen Was bedeutet der Verfall der türkischen Lira für Sparer?

    - Spätestens seit US-Präsident Trump der Türkei mit Handels­sanktionen droht, lahmt die Wirt­schaft des Landes. Die türkische Lira verliert immer mehr an Wert. Sorgen um...