Tages­geld Meldung

Trotz Superzinsen fehlt die AS Privatbank in den Hitlisten für Sparangebote auf test.de. Der Grund: Ihre Einlagensicherung genügt den Finanztest-Experten nicht. Unabhängig davon müssen Sparer, die ihr Geld in Lett­land anlegen, mit Steuer­abzügen rechnen.

Angebot an sich attraktiv

Die lettische AS Privatbank bietet für Tages­geld eine Verzinsung von 3 Prozent pro Jahr. Der Zins wird für ein Jahr garan­tiert und täglich gutgeschrieben. Die Mindest­anlage beträgt nur 100 Euro. Auch für Fest­geld mit Lauf­zeiten zwischen einem Monat und drei Jahren bietet die Bank teil­weise sehr attraktive Konditionen.

Sicherung ist nicht ausreichend

Finanztest nimmt die AS Privatbank trotz guter Zinsen nicht in die Hitlisten auf. Denn wenn die Bank pleiteginge, müsste das Sicherungs­system Lett­lands für das Geld der Sparer gerade­stehen. Die Zins-Experten von Finanztest halten das System aber nicht für sehr leistungs­fähig. Anders als Sicherungs­fonds in Ländern wie Deutsch­land, Groß­britannien oder den Nieder­landen konnte es nicht über viele Jahre hinweg aufgebaut werden. Im Jahr 2008 brachte die Schieflage der lettischen Parex Bank das Land in große Schwierig­keiten.

Die Regeln von Finanztest

Wenn die Zins-Experten von Finanztest begründete Zweifel haben, dass ein nationaler Sicherungs­fonds größere Bank­pleiten nicht stemmen kann, verzichten sie auf eine Empfehlung. Das gilt selbst für den Fall, dass die Europäische Union für Institute in Mitglieds­ländern einspringen würde. Auch die Bigbank aus Estland schafft es deshalb nicht in den Zinsvergleich.

Mit Steuer­abzügen rechnen

Anleger, die sich dennoch nach Lett­land wagen, müssen mit Steuer­abzügen rechnen. Lettische Banken ziehen 10 Prozent des Zins­ertrags ab und führen das Geld an den lettischen Staat ab. In Deutsch­land ist wie üblich Abgeltung­steuer fällig. Anleger erhalten von der AS Privatbank auf Wunsch eine Bescheinigung, um eine Doppel­besteuerung ihrer Erträge zu vermeiden. Sie können die ausländische Steuer aber nicht von vorn­herein vermeiden, wie das zum Beispiel bei der luxemburgischen Advanzia-Bank möglich ist.

Tipp: Die besten Tages­geld- und Fest­geld­angebote von Banken mit belast­barer Einlagensicherung finden Sie im Produktfinder Zinsen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 144 Nutzer finden das hilfreich.