Tages­geld Meldung

Mit einem Zins von einem Prozent für Tages­geld ab 5 000 Euro wirbt die Zins­platt­form Welt­sparen. Den Zins können Sparer erhalten, wenn sie über Welt­sparen bei der Poštová banka in der Slowakei ein Tages­geld­konto eröffnen.

Abschluss nur über Zins­platt­form möglich

Das Tages­geld­angebot der Poštová banka ist zeitlich nicht befristet. Anders als bei Festgeldanlagen kann die Bank den Zins jedoch schnell ändern. Das Angebot der Poštová banka kann ausschließ­lich über die Zins­platt­form Welt­sparen.de abge­schlossen werden. Sparer müssen sich dort anmelden und ein kostenfreies Verrechnungs­konto (Welt­spar-Konto) bei der MHB-Bank in Frank­furt am Main eröffnen. Nur von diesem Konto kann Geld an die Poštová banka über­wiesen werden.

Keine Aufnahme in Finanztest-Bestenliste

Obwohl es derzeit für deutsche Kunden kaum höher verzinste Tages­geld­konten gibt, nimmt Finanztest das Angebot nicht in seine Bestenliste der Tages­geld­angebote und in den Produktfinder Tagesgeld auf test.de auf. Zwar sind Kunden­guthaben bei Banken mit Sitz in der Europäischen Union nach einer EU-Richt­linie bis 100 000 Euro pro Bank und Anleger geschützt So funktioniert die Einlagensicherung. Da es in der EU bisher jedoch an einer gemein­samen Einlagensicherung fehlt, die im Fall einer Bank­pleite einspringen würde, nimmt Finanztest nur Banken aus Ländern in seine Bestenliste auf, deren Wirt­schafts­kraft hervorragend ist. Das heißt, dass die Länder von den drei größten Rating­agenturen (Fitch, Moody`s und Stan­dard & Poor`s) mit AAA oder AA bewertet sein müssen Rating-Tabelle. Die bewerten die Slowakei derzeit nur mit A+ beziehungs­weise A 2.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.