So haben wir getestet

Der Produktfinder enthält 91 Angebote von Groß­banken, bundes­weiten und über­regionalen Privatbanken sowie in- und ausländischen Online­banken. Regionale Ban­ken und Sparkassen berück­sichtigen wir nicht. Hier die Kriterien, die Tages­geld­angebote erfüllen müssen, um in die Auswertung der Stiftung Warentest aufgenommen zu werden:

  • Einlagensicherung. Berück­sichtigt werden nur Banken aus EU-Staaten, die von den großen Rating­agenturen Fitch, Moody`s und Stan­dard & Poor`s eine Topbe­wertung erhalten haben (AAA oder AA) zur Rating-Tabelle. Nur deren Einlagensicherungen halten wir derzeit für so stabil, dass sie auch im Falle einer größeren Bankenpleite Anleger so zeit­nah entschädigen könnten, wie es im EU-Recht vorgeschrieben ist.
  • Dauer­haft gut. Die Daten­bank zeigt Ihnen Tages­geld­konten, die in den vergangenen 24 Monaten dauer­haft zu den 20 besten Angeboten gehörten.
  • Neben­kosten. Produkte, bei denen Kunden für Konto­eröff­nung, Konto­führung oder Porto zahlen sollen, sind im Test nicht berück­sichtigt. Die Angebote dürfen nicht an Bedingungen wie etwa die Eröff­nung eines Giro­kontos mit Gehalts­eingang geknüpft sein.
  • Lock­angebote. Der beste Zins muss für den gesamten Spar­betrag von mindestens 20 000 Euro gelten. Angebote, die für kleinere Beträge gelten, werden aussortiert.
  • Zins­gutschrift. Wir nennen Zins und Rendite. Bei monatlicher oder vierteljähr­licher Zins­gutschrift ist die Rendite höher als der Zins. Die Rendite entspricht dem Effektivzins.
  • Steuern. Angebote von Auslands­banken, für die Quellen­steuer abge­führt werden muss, werden nicht aufgenommen.
  • Negativzinsen. Angebote, bei denen bis zu einem Anla­gebetrag von 100 000 Euro Minuszinsen anfallen können, werden aussortiert.

Angebote für Neukunden

Der Produktfinder enthält auch zeitlich befristete Angebote für Neukunden oder für neues Geld. Diese sind mit einer Fußnote gekenn­zeichnet. Abweichend von den anderen Tages­geld­konten ist der Zins hier für einen bestimmten Zeitraum fest­geschrieben. Die Tester berück­sichtigen in der Daten­bank nur Angebote, deren Zins noch für mindestens drei Monate garan­tiert ist und für Anla­gebeträge von mindestens 20 000 Euro gilt.

Hinweis: Achten Sie bei solchen Angeboten auf die Lauf­zeit des Angebots und auf den Folgezins, den Sie nach Ende der Zins­garantie bekommen. Diese Stan­dard-Zins­angebote sind ebenfalls in der Daten­bank enthalten.

Jetzt freischalten

TestTages­geldStand der Daten: 04.10.2017
2,00 €
Zugriff auf Informationen für 91 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4757 Nutzer finden das hilfreich.