Unsere Top-20-Liste für Tagesgeldkonten (in der Finanztest-Printausgabe bzw. siehe Infodokument Tagesgeldkonten und Festgelder) hat einen neuen Spitzenreiter: Mit einem Effektivzins von 4 Prozent setzte sich die in diesem Monat erstmals aufgenommene niederländische ATB Bank auf Platz eins.

Das Institut führt nur Onlinekonten und hat keine Filialen in Deutschland. Anleger können über www.atbsparen.de Kontakt mit der Bank aufnehmen und müssen sich mit einer Kopie ihres Personalausweises legitimieren.

Die ATB Bank nimmt keine Freistellungsaufträge für Zinseinnahmen entgegen, sondern schickt Anlegern eine Aufstellung der Zinserträge für ihre Steuererklärung. Auch das deutsche Finanzamt erhält eine Mitteilung.

Wie bei allen niederländischen Banken sind bei der ATB Bank für den Fall einer Bankpleite 20 000 Euro voll und neuerdings weitere 20 000 Euro zu 90 Prozent abgesichert (siehe Meldung Tagesgeld und Festgeld).

Dieser Artikel ist hilfreich. 340 Nutzer finden das hilfreich.