Tages- und Festgeld Meldung

Seit Mitte November bietet die italienische IW Bank übers Internet auch in Deutsch­land Tages- und Fest­geld an. Sie zahlt für eine Lauf­zeit von einem Jahr den Spitzenzins­satz von 4 Prozent. Für Tages­geld erhalten die Kunden 3 Prozent Zinsen pro Jahr. Der Zins fürs Tages­geld ist bis 30. Juni 2012 garan­tiert, die Zins­ausschüttung ist monatlich. Im Falle einer Bank­pleite ist das Geld durch den italienischen Einlagensicherungs­fonds bis zu 100 000 Euro geschützt.

Mit ihren Zinsen liegt die Bank vor den Spitzenreitern in unseren Hitlisten für Tages- und Fest­geld (siehe Zinstest). Wir nehmen sie dort aber wegen verbraucherunfreundlicher Vertrags­klauseln nicht auf. Die Bedingungen bei der Konto­eröff­nung sehen nämlich vor, dass der Kunde die IW Bank von ihrem Bank­geheimnis entbindet. Außerdem stimmt er der Weitergabe sensibler Daten zum Beispiel zu Guthaben, Produktart und Lauf­zeit an andere Firmen zu. Der Kunde kann zwar der Daten­weitergabe wider­sprechen. Die Bank darf dann aber die Konto­eröff­nung ablehnen.

Die IW Bank gehört zur UBI Banca – Unione di Banche Italiane S.p.c.a., die nach eigenen Angaben die viert­größte italienische Bank ist.

Dieser Artikel ist hilfreich. 236 Nutzer finden das hilfreich.