Der Weg zum Konto im Ausland

Bei der niederländischen Amsterdam Trade Bank und der Luxemburger Advanzia Bank laufen Kontoeröffnung und Überweisungen ungewohnt ab.

Mit Spitzenzinsen versuchen Advanzia Bank und Amsterdam Trade Bank seit vielen Monaten auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. Beide haben ihren Sitz im Ausland und keine Niederlassung in Deutschland. Einige Abläufe sind bei ihnen für deutsche Anleger ungewohnt. Es beginnt bei der Kontoeröffnung: Neukunden müssen zur Legitimation ­eine Kopie ihres Personalausweises an die Bank schicken. Anders als bei anderen Direktbanken müssen sie ihren Ausweis nicht in einer Postfiliale vorlegen und sich dort ihre Identität bestätigen lassen.

Amsterdam Trade Bank

Das Tagesgeldkonto der Amsterdam Trade Bank gibt es nur online. Bei der Eröffnung fallen zwei Besonderheiten auf:

1. Datensicherheit: Die Anleger müssen online einen Kontoeröffnungsantrag ausfüllen und abschicken. Sie erhalten dann eine unverschlüsselte E-Mail mit einem Anhang (pdf-file), in dem ihnen der ausgefüllte Antrag mit ihren persönlichen Daten wie Personalausweisnummer, Geburtsdatum, Kontonummer und Bankleitzahl zugeschickt wird. Diesen Antrag sollen sie ausdrucken, unterschreiben und mit der Ausweiskopie per Post an die Bank schicken.

„Das entspricht nicht den deutschen Sicherheitsstandards“, sagt Isabel Münch vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. „Trotzdem ist so eine Mail mit solch sensiblen Informationen nicht so leicht zu knacken. Absolut ­sicher ist sie aber nicht.“

2. Eröffnungsformular: Um deutschen Anlegern die Kosten für eine Auslandsüberweisung in die Niederlande zu ersparen, arbeitet die Amsterdam Trade Bank mit der EU-Standardüberweisung des Europäischen Bankenverbands. Dabei fallen für Beträge bis 50 000 Euro die gleichen Kosten an wie für eine Inlandsüberweisung. Bei vielen Girokonten ist das in der normalen Kontoführung enthalten und kostet nichts extra.

Für Überweisungen sind zwei Nummern des Girokontos wichtig: die internationale Kontonummer IBAN und die BIC, der Bank Identifier Code. Diese sollen nach Angaben der Amsterdam Trade Bank in der Eröffnungsmaske selbstständig erscheinen, sobald die Bankleitzahl und Kontonummer eingegeben werden. Das funktioniert nur, wenn im Internetbrowser die Ausführung von ActiveX-Elementen ermöglicht wird.

Advanzia Bank

Bei der Advanzia Bank gibt es drei Besonderheiten, die Überweisungen, die Hotline und die Steuern betreffen:

1. Überweisung: Deutsche Kunden der Advanzia Bank müssen ihr Geld auf ein Konto der Landesbank Rheinland-Pfalz überweisen. So sparen sie die Kosten für eine Auslandsüberweisung. Als Begünstigten müssen sie nicht sich selbst, sondern „Advanzia Bank“ eintragen. Ihre Kontonummer schreiben sie in die Spalte Verwendungszweck. Nach der ersten Überweisung erhalten sie ein Passwort.

2. Hotline: Möchten Anleger Geld abheben, haben sie drei Möglichkeiten: Sie rufen die Hotline an, schreiben eine Mail oder nutzen die Auszahlungsmaske auf der Internetseite. Die Seite funktioniert nach dem für verschlüsselte Daten üblichen Sicherheitsstandard „https“.

Wer seine Transaktionen telefonisch abwickelt, braucht einen langen Atem. Uns ist es mehrere Tage lang nicht gelungen, das Servicecenter zu erreichen.

3. Steuern: Der Anleger muss sich entscheiden, ob die Bank die Zinserträge an sein Finanzamt melden soll. Entscheidet er sich dagegen, zieht ihm die Advanzia Bank 15 Prozent Quellensteuer ab.

Um die Versteuerung seiner Erträge nach deutschem Recht muss der Sparer sich dennoch kümmern. Wer die Einnahmen verschweigt, hinterzieht Steuern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 995 Nutzer finden das hilfreich.