Tablets im Test

So haben wir getestet

184

Die Stiftung Warentest bewertet Tablets in fünf Disziplinen: Funk­tionen, Display, Akku, Hand­habung und Vielseitig­keit. Das aktuelle Prüf­programm gilt seit November 2020.

Tablets im Test Testergebnisse für 104 Tablets

Die Noten in diesen fünf Disziplinen werden Gruppen­urteile genannt. Aus den fünf Gruppen­urteilen ergibt sich das test-Qualitäts­urteil. Hier lesen Sie, wie die Stiftung Warentest testet und bewertet. Für Tablets, die ab 11/2020 getestet wurden, gilt ein anderes Test­programm als für Geräte aus früheren Test­zeiträumen. Die älteren Prüf­programme finden Sie weiter unten.

Tablets im Test – ab 11/2020

Die Geräte kaufen wir anonym im Handel. Weder Presse­muster noch Prototypen kommen in den Test. Zu den wichtigsten Änderungen im Vergleich zum vorherigen Prüf­programm zählen unter anderem: erhöhte Anforderungen an die Rechen­leistung bei Büro­anwendungen und 3D-Spielen, höhere Gewichtung der Frontkamera aufgrund der wachsenden Bedeutung von Video­telefonie, Steigerung der Fall­test-Höhe von 50 auf 80 Zenti­meter.

Preise

Der Produktfinder zeigt aktuelle Online-Preise ohne Versand­kosten. Die Preise ermittelt der Online­dienst idealo.de. Der Stand des Online-Preises wird für jedes Produkt ange­zeigt. Zusätzlich wird teils auch der mitt­lere Laden­preis aus über­regionalen Handels­erhebungen ange­zeigt. Falls in der Fußnote angegeben, wird der von uns bezahlte Einkaufs­preis oder der Preis laut Anbieter-Website angegeben.

Unter­suchungen

Die Prüfungen führen wir mit den vorinstallier­ten Apps durch, sofern nicht anders angegeben. Das Betriebs­system und die Apps werden zum Test­beginn aktualisiert. Die subjektiven Prüfungen führen drei Experten durch.

Funk­tionen: 30 %

  • Internetsurfen: Wir prüfen das Laden von Internet­seiten (Praxis­tests und Benchmarks), die Lade­zeit für ein HD-Video und für andere Dateien per WLan, den Aufbau von Internet­seiten sowie die Bedienung des Browsers.
  • E-Mail: Wir bewerten, wie gut sich Mails lesen, sortieren und senden lassen.
  • Büro­anwendungen: Wir messen die Zeit beim Öffnen einer komplexen PDF-Datei, bei der Installation von Anwendungen und gegebenenfalls beim Kopieren von Dateien auf und von einer Speicherkarte. Die Über­tragungs­raten bei Schreib- und Lese­vorgängen auf dem internen Speicher und per USB-C-, Micro-USB- oder Light­ning-Anschluss messen wir mittels geeigneter Prüfsoftware. Die Rechen­leistung prüfen wir mit Benchmarktests.
  • Video und Foto: Wir prüfen, wie schnell sich große Video- und Foto-Dateien öffnen lassen und inwieweit sich HD- und UHD-Videos ruckelfrei abspielen lassen. Mittels geeigneter Bild­bearbeitungs­software wenden wir zudem Filter auf ein Foto an. Das Umwandeln eines Films von einem Format in ein anderes über­prüfen wir mittels geeigneter Video­bearbeitungs­software.
  • 3D-Spiele: Mit verschiedenen Benchmarktests beur­teilen wir die Grafikdar­stellung und Geschwindig­keit in 3D-Spielen.
  • Kameras: Wir beur­teilen die Bild­qualität der Vorder- und Rück­kamera für Foto- und Video­aufnahmen bei guten und schlechten Licht­verhält­nissen sowie die Ausstattung der Rück­kamera.
  • Ton: Wir bewerten den Klang über die einge­bauten Laut­sprecher und über höher­wertige Kopf­hörer. Wir bewerten auch die Qualität von Mikrofon­aufnahmen.

Display: 20 %

Wir testen unter anderem Reaktions­zeiten, Betrachtungs­winkel, Schwarz­wert, Farb- und Helligkeits­verteilung, Farbraum, maximale Helligkeit (geprüft mit einem SDR-Test­bild, also Stan­dard Dynamic Range), Glanz­grad, Wieder­gabe von Grau­stufen, die Darstellung unterschiedlicher Test­bilder, die Text­darstellung und störende Reflexionen.

Tablets im Test Testergebnisse für 104 Tablets

Akku: 20 %

Wir bewerten unter anderem die Akku­lauf­zeiten mit voll­geladenem Akku beim Abspielen eines Videos mit vergleich­barer Displayhel­ligkeit – sowie beim Surfen per WLan mit maximaler Displayhel­ligkeit. Wir bewerten auch die Lade­zeit gemäß Lade­strom­messung, die Schnell­ladefunk­tion, die Wirk­leistungs­aufnahme des Netz­teils und des Geräts im Standby und ob sich der Akku vom Nutzer wechseln lässt. Falls ein kabelloses Ladedock mitgeliefert ist, bewerten wir zusätzlich die damit anfallende Lade­zeit und die Schnell­ladefunk­tion.

Hand­habung: 20 %

  • Gebrauchs­anleitung und Hilfen: Wir bewerten die mitgelieferten und auf Anbieter-Webseiten verfügbaren Anleitungen auf Über­sicht­lich­keit, Voll­ständig­keit und Verständlich­keit.
  • Inbetrieb­nahme und Wieder­herstellung: Wir beur­teilen unter anderem, wie aufwendig die erste Inbetrieb­nahme einschließ­lich dem Einrichten von E-Mail-Konten ist, ob ein Nutzer­konto notwendig ist, wie einfach sich gegebenenfalls die Simkarte einlegen und eine Daten­verbindung herstellen lässt sowie den Aufwand für und die Voll­ständig­keit der System­wieder­herstellung in den Auslieferungs­zustand.
  • Täglicher Gebrauch: Wir unter­suchen unter anderem Start­zeiten, Entsperr­funk­tionen, Bedienung per Touchs­creen und Bild­schirm­tastatur, Bedienung der Rück­kamera, Komfort beim Surfen, die Anzeige der App-Über­sicht, die Verwendung des Geräts durch mehrere Nutzer sowie Betriebs­geräusche und Wärmeentwick­lung.
  • Eingabestift. Wir beur­teilen, wie gut mit einem mitgelieferten Eingabestift Zeichnungen ange­fertigt und Hand­schriften erkannt werden können, wie gut der Stift in der Hand liegt und ob er über das Gerät geladen und in diesem verstaut werden kann.
  • Hand­lich­keit und Trans­port: Wir bewerten, wie gut das Gerät in der Hand liegt, sowie Gewicht und Größe hinsicht­lich mobiler Nutzung.
  • Verarbeitung: Wir prüfen, wie kratz­fest der Touchs­creen und das Gehäuse sind, ob scharfe Kanten und Grate vorhanden sind und wie wertig das Gerät insgesamt ist. Die Stabilität testen wir mittels eines Falls aus drei Positionen aus einer Höhe von 80 Zenti­metern auf Teppichboden. Falls das Gerät als wasser­dicht beworben wird, über­prüfen wir das ebenfalls. Sofern Auffälligkeiten bei Hard­ware oder Software­funk­tionen auftreten, bewerten wir diese.

Vielseitig­keit: 10 %

Wir bewerten den Umfang der mitgelieferten Hard- und Software.

Abwertungen

Abwertungen sorgen dafür, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen setzen wir ein:

  • Funk­tionen: Ab der Note Ausreichend (3,6) für das Teilurteil Funk­tionen werten wir das test-Qualitäts­urteil (Gesamt­note) ab.
  • Internetsurfen: Ab der Note Ausreichend für den Prüf­punkt Internetsurfen werten wir das Teilurteil Funk­tionen ab.
  • E-Mail: Ab der Note Ausreichend für den Prüf­punkt E-Mail werten wir das Teilurteil Funk­tionen ab.
  • Büro­anwendungen: Ab der Note Ausreichend für den Prüf­punkt Büro­anwendungen werten wir das Teilurteil Funk­tionen ab.
  • Video und Foto: Ab der Note Ausreichend für den Prüf­punkt Video und Foto werten wir das Teilurteil Funk­tionen ab.
  • Display: Ab der Note Ausreichend (3,6) für den Prüf­punkt Display werten wir das test-Qualitäts­urteil ab.
  • Akku: Ab der Note Ausreichend (3,6) für den Prüf­punkt Akku werten wir das test-Qualitäts­urteil ab.
  • Hand­habung: Ab der Note Ausreichend (3,6) für den Prüf­punkt Hand­habung werten wir das test-Qualitäts­urteil ab.
  • Gebrauchs­anleitungen und Hilfen: Ab der Note Ausreichend für den Prüf­punkt Gebrauchs­anleitungen und Hilfen werten wir das Hand­habungs­urteil ab.
  • Inbetrieb­nahme und Wieder­herstellung: Ab der Note Ausreichend für den Prüf­punkt Inbetrieb­nahme und Wieder­herstellung werten wir das Hand­habungs­urteil ab.
  • Täglicher Gebrauch: Ab der Note Ausreichend für den Prüf­punkt Täglicher Gebrauch werten wir das Hand­habungs­urteil ab.
  • Verarbeitung: Ab der Note Ausreichend für den Prüf­punkt Verarbeitung werten wir das Hand­habungs­urteil ab.

Sind die Urteile gleich oder nur wenig schlechter als die genannten Noten, ergeben sich nur geringe negative Auswirkungen. Je schlechter das auslösende Urteil ausfällt, desto stärker wirkt der jeweilige Abwertungs­effekt.

Prüfprogramm 11/2017 - 10/2020

Tablets im Test Testergebnisse für 104 Tablets

184

Mehr zum Thema

  • Smartphones im Test Gute Handys für weniger als 200 Euro

    - Güns­tiges Einstiegs­handy oder teures Edel-Smartphone? Top-Kamera und lange Akku­lauf­zeit? Der Smartphone-Test weist den Weg zum passenden Handy.

  • CSR-Test Wie nach­haltig werden Handys produziert?

    - Nach­haltige Handys, sozial und umwelt­freundlich produziert? Im CSR-Test zur Unter­nehmens­ver­antwortung über­zeugen nur zwei der neun Anbieter. Fünf zeigten kaum Engagement.

  • Einheitliche Lade­buchse Alle Smartphones ab 2024 mit USB-C

    - Mit dem einheitlichen Anschluss will die EU Elektroschrott vermeiden. Ein Blick in unsere Test-Daten­bank zeigt: 95 Prozent der geprüften Smartphones haben bereits USB-C.

184 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.08.2022 um 14:22 Uhr
Navigation

@Ernst.Prescha: 76 der 94 von uns getesteten Tablets haben GPS integriert und können daher auch zu Navigation verwendet werden. Welche Modelle genau das sind können Sie ermitteln, wenn Sie bei der Filterleiste auf der linken Seite unter „Basisdaten“ „GPS“ auswählen.
Bei den meisten Geräten ist auch ein Navigationsprogramm vorinstalliert. Bei Geräten mit Android-Betriebssystem handelt es sich meist um Google Maps und bei Geräten mit iPadOS um Apple Karten. Wenn Sie diese Navigationsprogramme verwenden möchten, benötigen Sie zusätzlich ein Tablet mit Mobilfunk z. B. für LTE und eine Sim-Karte. Falls Sie das nicht wünschen, können Sie auch eine Navigations-App mit Offline-Navigation eines anderen Anbieters für das Tablet im App-Store erwerben.

Ernst.Prescha am 16.08.2022 um 13:53 Uhr
Navigation

Was fehlt ,sind diese Tablets zum zur Navigation im Auto geeignet,

Profilbild Stiftung_Warentest am 23.06.2022 um 08:29 Uhr
Heftartikel

@endibus: Bei uns trat der Fehler nicht auf. Gerne schicken wir Ihnen den Artikel separat per Mail.

endibus am 23.06.2022 um 07:54 Uhr
Heftartikel defekt

Habe den Heftartikel auf meinem Tablet heruntergeladen und es kommt die Meldung, daß sich das PDF wegen Defekt nicht öffnen läßt.

Klippenland am 18.06.2022 um 13:26 Uhr
Billige Geräte müssen nicht schlecht sein.

Ich habe eine Weile nach einem günstigen Tablet gesucht. Am Ende blieben Telcast und Aldocube übrig. Das gewählte Aldocube ist für meine Zwecke mehr als ausreichend. Den Vergleich mit einem beruflich genutzten S7 kann es nicht mithalten. Aber die Unterschiede sind geringer als der Preisunterschied vermuten lässt. Und für rund 200 € erwarte ich auch keine Updates auf ein höheres Betriebssystem. Aber für die 2-4 Jahre, in denen die Geräte nutzbar sind, brauche ich die auch nicht.