Für iOS-Nutzer

Safari

Tabletbrowser Meldung

Apples haus­eigener Browser Safari ist auf allen iPhones, iPads und iPod Touch vorinstalliert. Er über­zeugt durch eine einfach gehaltene Oberfläche. Beim Start zeigt er die gespeicherten Lesezeichen an. Es gibt keine Möglich­keit, zwischen der PC-Version und der mobilen Variante einer Webseite zu wechseln, was je nach Seite unpraktisch sein kann.

Synchronisiert über iCloud. Der Abgleich der Lesezeichen und angesurften Internet­seiten funk­tioniert nur über die iCloud und daher nur inner­halb der Apple-Welt von Macbooks, iPads und Co. Wind­ows-Nutzer bleiben außen vor. Ebenso alle, die sich Apples Cloud wegen daten­schutz­recht­licher Bedenken verweigern.

Chrome

Tabletbrowser Meldung

Auch die Chrome-Version für iOS glänzt mit hohem Tempo und ihrer einfach zu bedienenden Programm­oberfläche. Der Abgleich der Lesezeichen und der gerade geöff­neten Webseiten funk­tioniert auch unter iOS reibungs­los. Der Browser zeigt nur kleine Unterschiede im Vergleich mit der Version für das Android-Betriebs­system.

Druckt nicht als PDF. Chrome kann auf dem iPad, dem iPhone oder auf dem iPod Touch Internet­seiten nicht direkt als PDF-Datei ausgeben. Außerdem fehlt es an einer Liste der zuletzt geschlossenen Internet­seiten. In der Android-Version stehen diese beiden Funk­tionen hingegen zur Verfügung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.