Opels Minivan Meriva und der Ford Fusion sind die überraschenden „Mängelzwerge“ im aktuellen Tüv-Report. Er wertet jährlich die Macken der zur Hauptuntersuchung vorgeführten Autos getrennt nach Fahrzeugalter aus. Bei den zwei- und dreijährigen Fahrzeugen belegen die beiden deutschen Kompaktwagen Platz eins und zwei. Von der einstigen Dominanz der Japaner künden nur noch der Honda Jazz auf Platz drei und der Mazda 6 auf Platz sieben. Die Top Ten aller fünf ausgewerteten Auto-Altersklassen führt Mercedes mit zwölf Nennungen vor Toyota mit zehn und Porsche mit acht Notierungen. Schlusslichter sind Autos der Marken Kia, Chrysler und Renault.

In Deutschland sind laut Tüv-Report 2007 etwa 8,3 Millionen Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln unterwegs.

Dieser Artikel ist hilfreich. 69 Nutzer finden das hilfreich.