Systemkamera als Webcam So machen Sie im Video-Chat eine bessere Figur

Systemkamera als Webcam - So machen Sie im Video-Chat eine bessere Figur
Mit Notebook-Kamera: blass und verwaschen. Mit Systemkamera: warme, klare Farben. © Stiftung Warentest / Markus Bautsch

Ob Home­office oder Freundes­kreis: Das Video­bild der einge­bauten Selfie-Kamera von Notebook oder Smartphone erscheint oft verwaschen und trüb. Auch Gegen­licht stört. Das können Systemkameras besser. Ihre Porträts sind klarer, Haut erscheint in natürlichen, warmen Tönen. Ein licht­starkes Objektiv mit leichter Tele­wirkung setzt Chat-Teilnehmer optimal ins Bild – dank natürlicher Unschärfe im Hintergrund.

Kamera und Notebook verbinden

Wer die Systemkamera als Webcam einsetzen möchte, installiert den passenden Treiber auf seinem Rechner und verbindet Kamera und Notebook per USB-Kabel. Alle namhaften Kamera-Anbieter wie Canon, Nikon, Olympus, Panasonic oder Sony bieten Treiber für Wind­ows und macOS gratis zum Download an.

Stativ hilft Kamera auszurichten

Hilf­reich zur Ausrichtung der Kamera ist ein kleines Tisch­stativ oder ein größeres Foto­stativ neben dem Schreibtisch.

Mehr zum Thema

  • Power­banks im Test Saft für unterwegs

    - Wenn dem Handy unterwegs der Strom ausgeht, verheißen sie Rettung. Doch der Power­bank-Test zeigt: Nicht immer kommt so viel Energie raus, wie drauf­steht.

  • Kameras im Vergleich Smartphone-Kameras gegen „richtige“ Kameras

    - Smartphonekameras mit ihren winzigen Objektiven und Sensoren haben Kompakt­kameras vom Markt gefegt. Haben Digitalkameras angesichts dieses Sieges­zuges noch eine...

  • Handy, Fernseher, Laptop Diese Marken sind bei unseren Lesern beliebt

    - 85 Prozent der Befragten sind mit ihrem Fernseher zufrieden. Das zeigt unsere Umfrage zu Multimedia-Geräten, an der 12 344 Nutzer teil­genommen haben. Doch wie sieht es...

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

OrSz80 am 25.03.2021 um 21:42 Uhr
Guter Tipp, aber ..

.. wird man auf Firmenrechnern in den seltensten Fällen die Berechtigung haben, die o. g. passenden Treiber zu installieren. Aus Sicherheitsgründen wird die IT-Abteilung die Adminrechte schön bei sich behalten.
Für den Privatgebrauch ein guter Tipp, sofern man ein solches Gerät hat. Nur als bessere Webcam wäre mir das etwas zu teuer.

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.03.2021 um 18:25 Uhr
Preise für Systemkameras; Frame-Grabber-Stick

@Heide831976: Sie finden in unserer Datenbank lieferbare Systemkameras ab derzeit 425 €, das können Sie auch schon vor dem Kauf der Testergebnisse sehen, indem Sie eine Preisgrenze eingeben. Auch diese günstigen Modelle bieten eine gewaltige Verbesserung. Für viele bieten die Hersteller die genannte Webcam-Software. Aber auch andere 4K-Kameras, auch Kompaktkameras, die nicht von solcher Software unterstützt werden, können genutzt werden, wenn man sie über einen sogenannten Frame-Grabber-Stick für z.B. 100 € mit dem Rechner verbindet. (Bu)

Heide831976 am 16.03.2021 um 11:05 Uhr
Informationen zu Webcam Alternativen benötigt

Hallo,
ich suche Alternativen zu den integrierten Webcams, finde Ihren Artikel jedoch nur bedingt hilfreich. Der Link zu "Systemkameras" verweist auf richtige Kameras mit einer Übersicht von Kameras, die über 2000€ kosten. Ich suche jedoch eher Informationen zu nicht integrierten Webcams, die eine bessere Leistung als integrierte Webcams haben, aber keine 2000€ Kamera darstellen, sondern lediglich als PC-Zubehör eingesetzt werden sollen und somit im zweistelligen Preisbereich, maximal niedrig zweistellig sein sollten. Für diesen Anwendungsfall hilft mir dieser Artikel nicht weiter. In Anbetracht des aktuell hohen Bedarfs von Webcams könnte man den Artikel entsprechend ergänzen und aktualisieren.