Ausgewählt, geprüft, bewertet

Im Test: 11 Sushi-Boxen: 4 Tiefkühlprodukte, 7-mal gekühlte Ware, davon 2-mal lose Ware.
Einkauf der Prüfmuster: Juni / Juli 2007. Alle Ergebnisse und Bewertungen beziehen sich auf Proben mit den angegebenen Verbrauchs- bzw. Haltbarkeitsdaten.
Preise: Anbieterbefragung im Oktober/November 2007.

Abwertungen

War das Urteil für die sensorische Fehlerfreiheit „ausreichend“, konnte das test-Qualitätsurteil maximal eine halbe Note, bei „mangelhaft“ nicht besser sein. Bei „mangelhafter“ Deklaration konnte es maximal eine Note besser sein.

Sensorische Fehlerfreiheit: 40 %

Fünf geschulte Prüfpersonen prüften Aussehen, Geruch, Geschmack, Konsistenz/Mundgefühl, Nach­geschmack. Die gekühlten Sushi testeten wir am oder kurz vor dem Verbrauchsdatum oder am Einkaufstag. Die Tiefkühl-Sushi tauten wir gemäß Packungsangaben auf. Die Beilagen wurden auch untersucht. Jeder Prüfer verkostete den Inhalt jeder Box anonym, in anderer Reihenfolge und unter gleichen Bedingungen. Dann wurde ein Konsens zwischen allen Prüfern erarbeitet.

Schadstoffe: 15 %

In Anlehnung an ASU nach Paragraf 64 LFGB wurde geprüft: Blei, Kadmium und Arsen im Reis und im Fischanteil, Quecksilber im Fischanteil.

Mikrobiologische Qualität: 25 %

Gemäß ASU wurden das Gesamtprodukt und der rohe Fisch untersucht: Gesamtkoloniezahl (1), Enterobakteriaceae (2), E. coli (3), Salmonellen (4), Listeria monocytogenes (5), Enterokokken, Pseudomonaden, koagulase-positive Staphylokokken, Milchsäurebakterien, Vibrionen. Die Beilagen wurden auf 1–5 untersucht.

Verpackung: 5 %

Geprüft wurden die Zweckmäßigkeit (Öffnen, Entnehmen) und der Verpackungsaufwand.

Deklaration: 15 %

Prüfung gemäß allen lebensmittelrechtlichen Kennzeichnungsvorschriften. Nährwertangaben, Vollständigkeit, Übersichtlichkeit, Lesbarkeit.

Weitere Untersuchungen

Gemäß ASU-Methoden: pH-Wert, Trockenmasse, Gesamtfett, Rohprotein, Asche, Kohlenhydrate, Kochsalz, Benzoe- und Sorbinsäure, Fischart; biogene Amine, flüchtiger Basenstickstoff pro Fischart (roh). Im Reis waren keine GVO nachweisbar.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2862 Nutzer finden das hilfreich.