Mit einem kürzlich von Fujifilm vorgestellten neuartigen "Super-CCD-Chip" will die japanische Firma künftig die Bildqualität ihrer Digitalkameras erheblich verbessern. Die winzigen lichtempfindlichen Sensoren sind effektiver als bisher üblich strukturiert: wabenförmig angeordnete Achtecke. Dadurch lässt sich bei gleich bleibender Pixelzahl angeblich eine höhere Auflösung erzielen: beispielsweise 1,6-fach gegenüber einem herkömmlichen CCD-Chip mit zwei Millionen Pixeln. Demnach soll ein Super-CCD-Chip mit zwei Megapixeln die Bildqualität einer Drei-Megapixel-Kamera liefern. Mit der Anzahl der Pixel soll auch der Vorsprung der Neuentwicklung wachsen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 92 Nutzer finden das hilfreich.