Suchmaschinen Meldung

Für viele Internetnutzer ist „googeln“ das Synonym für die Suche im Internet. Google ist bis heute die führende Suchmaschine mit einem Marktanteil von etwa 80 Prozent. Doch Google erfasst nur einen Bruchteil des Internets. Laut einer Schätzung von Google-Mitarbeitern gibt es mehr als eine Billion Seiten. Die Suchmaschine nimmt aber nicht jede einzelne Seite in den Suchindex auf, sondern versucht automatisch gleiche, ähnliche oder automatisch generierte Webseiten auszuschließen.

Als Ergänzung zu Google können an­dere Suchmaschinen die Trefferquote erhöhen, da sie das Netz mittels eigener Suchlogik durchforsten. Größere alternative Suchmaschinen sind zum Beispiel: de.yahoo.com, de.ask.com oder www.alltheweb.com. Neu hinzugekommen ist Mitte dieses Jahres www.bing.com, die Suchmaschine von Microsoft. Doch auch weniger bekannten Suchmaschinen sollten Surfer nicht außer Acht lassen: So vermeidet www.clusty.com, den Suchenden mit Treffern zu überhäufen. Zu jedem Ergebnis liefert die Suchmaschine eine Box am linken Rand der Seite, ganz im Stile eines Inhaltsverzeichnisses.

Komfortabel sind sogenannte Meta-Suchmaschinen wie www.mahalo.com, www.metacrawler.de oder www.ixquick.com. Sie sammeln die Suchresultate mehrere Anbieter, der Suchende muss seine Anfrage dadurch nur einmal starten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 289 Nutzer finden das hilfreich.