Das Internet wächst ­ die Suchmaschinen halten kaum Schritt mit der Informationsmenge. Sie bekommen aber auch erst spät mit, wenn Webseiten nicht mehr existieren. So genannte "tote Links" finden sich zu rund 2 Prozent bei hotbot.com oder auch zu rund 14 Prozent bei Lycos.com. Tipp: Die deutschsprachigen Suchmaschinen (kenntlich am Kürzel .de) sind für das Auffinden europäischer Webseiten die bessere Wahl.

Dieser Artikel ist hilfreich. 33 Nutzer finden das hilfreich.