Fitnesstest: So testen Sie Ihre Stabilität und Fitness

Für den Fitnesstest brauchen Sie eine Stoppuhr, einen Stuhl, ein Metermaß oder gutes Augenmaß – und los gehts. Wenn Sie die Vorgaben schaffen, sind Sie fit für den Alltag. Wenn nicht, dann gilt: Übung macht den Meister.

Einbeinstand: Auf einen Fuß stellen und dabei die Augen schließen – mindestens fünf Sekunden halten.

Tandemstand: Einen Fuß direkt vor den anderen stellen – mindestens zehn Sekunden halten.

Linienlauf: Mindestens zwei Meter auf einer geraden Linie gehen.

Zehnmetergang: In normalem Tempo zehn Meter gehen – und das in höchstens zehn Sekunden.

Schwingen: Ein Bein vor- und zurückschwingen – bis zu 15 Sekunden lang. Sicherheitshalber neben einen Stuhl stellen.

Aufstehen: Fünfmal ohne Hilfe der Arme vom Stuhl aufstehen – innerhalb von 10 bis 15 Sekunden.

Hin und zurück: Vom Stuhl aufstehen, drei Meter vor und wieder zurückgehen und wieder hinsetzen – in etwa zehn Sekunden.

Auch der Hausarzt kann mit solchen Übungen Ihre Fitness testen. Außerdem misst er Blutdruck und Puls, testet Hör- und Sehfähigkeit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1713 Nutzer finden das hilfreich.